Woher bekomme ich ein Stammbuch der Familie?

5 Antworten

Wende Dich an das für Dich zuständige Standesamt, da kannst Du es bekommen. Es ist gebührenpflichtig, aber da die Kosten regional unterschiedlich sind, musst Du selbst mal nachfragen.

Vermutlich ist es nur in Deutschland eine Tradition amtliche Dokumente wie Hochzeitsurkunde, Geburts- und Sterbeurkunde(n) in einen schönen Ordner zu heften - dem sogenannten "Stammbuch". Die schönsten handgemachten Stammbücher entdeckte ich bei DaWanda (http://de.dawanda.com/search?q=stammbuch+din+a4).

Das Stammbuch muss man immer selbst kaufen beim Standesamt oder im Internetshop. Eine empfehlenswerte Adresse: http://www.spb-standesamt.de. Dort gibt es für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas. Auch Stammbücher die der heutigen Zeit angepasst sind, die nicht so verspielt sind. Man sollte sich eins zulegen, dann sind die ganzen Urkunden (Hochzeit, Geburt usw.) immer griffbereit. Unter spb-standesamt.de bekommt man auch passende Fotoalben.

Also Ihr lieben. Ein Stammbuch kann man bei jedem Standesamt kaufen oder im Internet. Die fangen Preislich bei ca. 13.00 € an und nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Dass kann man sich jederzeit kaufen, nicht nur vor einer Eheschließung. Die Urkunden, die zu einer Eheschließungsanmeldung benötigt werden, heftet der Standesbeamte dann in dass Stammbuch. Zusätzlich werden die neuen Urkunden (Heiratsurkunde, begl. Abschrift des Familienbuches) ebenfalls dazugeheftet. Damit hat man alle wichtigen Unterlagen immer beisamen. Urkunden erhält man nur bei dem Standesamt des Ereignisses. Also Geburtsurkunde beim Geburtsortsstandesamt, Heiratsurkunde beim Standesamt, wo geheiratet wurde. Und seit 2007 werden die Familienbücher an die Standesämter, wo die Eheschließung war, geführt.

Ab 2009 werden keine Stammbücher mehr geführt (vielleicht außer wenn man es unbedingt will). Dannn gibt es nur noch die Heirats- und Geburtsurkunden.

Ja, beim Standesamt. Dort wird auch ein Familienbuch geführt, von daher ist das kein Problem. Was ein Stammbuch kostet, kann ich dir aber leider nicht sagen.

Habe eben mal nachgeschaut, unseres hatte damals 16,- DM gekostet. Also kann man heute mit ca. 20 Euro rechnen.

Alte verwahrloste Wohnung - Auszug - Strafen?

Hallo,

ich komme direkt zu meinem Problem. Ich bin bereits volljährig und wohne nicht mehr in meinem Elternhaus. Meine Eltern wohnen schon seit 20 Jahren in einer Wohnung, die schon seit jeher viel zu klein für unsere große Familie war. Dazu kommt, dass meine Mutter sehr krank ist und öfter für längere Zeiten in Behandlung musste. Mein Vater hat im Grunde fast immer gearbeitet. Somit waren wir als Kinder meist allein (ja.. ich weiß..) und sollten im Auftrag der Eltern für Ordnung sorgen. Was ab einem gewissen Zeitpunkt einfach nicht mehr gemacht wurde. Zu dem hätten wir eine Wohnung gebraucht die mindestens doppelt so groß ist. Meine Eltern hatten panische Ängste vor dem Jugendamt und Co. und betonten immer wieder, dass wir über die Umstände schweigen sollten. Was wir in der Regel auch taten. Zudem ist mein Elternhaus auch ziemlich ärmlich. Freunde und co. durften in keinem Falle eigeladen werden. Mittlerweile komme ich ab und an Nachhause und bin jedes mal erschrocken über den Zustand. Der Boden ist verklebt, Wände und alles andere absolut verwahrlost und zerkratzt, Möbel sehr beschädigt und Küchenstühle kaum noch zu verwenden. Generell ist es auch sehr dreckig. Meine Eltern haben kaum Ansprüche an Ordnung und der Platz reicht immer noch nicht, obwohl ich quasi "geflohen" bin um Platz zu schaffen. Nachdem ich mit ihnen darüber gesprochen habe, dass das absolut nicht geht und eine gewisse Verwahrlosung nach 20-jähriger Mietzeit zu erwarten ist, DAS aber unter aller Sau ist, äußerten sie nur Pessimismus. Die Toilette ist so widerlich, dass ich sie meist meide. Das war eine recht genaue Zusammenfassung der Umstände.

Nun zu meiner Ratsuche: Wie sieht es aus, wenn sie ausziehen würden? Mit welchen Kosten haben sie zu rechnen (abgesehen von Umzug und co,)? Gibt es Sanierungsmöglichkeiten, die vom Mieter zu tragen sind (die Toilette ist sogar noch altmodisch mit Zugvorrichtung)? Habt ihr generelle Ratschläge für die Situation? Ich stehe selber leider noch auf wackeligen Beinchen und kann finanziell nichts stützen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?