Wo kann man für das zweite Examen in Jura aktuelle Kommentare ausleihen?

5 Antworten

Ich habe im September 2016 für das Assessorexamen meine Gesetzeskommentare und Gesetzestexte bei www.Jurcase.com gemietet und kann es nur weiterempfehlen. Für den Verbesserungsversuch ebenfalls dort gemietet. Bei beiden Bestellungen lief alles reibungslos!

Kommentare gibt es in Bibliotheken, aber meistens nur als Präsenzbestand (nicht ausleihbar, sondern nur Benutzung vor Ort). Also wird nur mit sehr viel Glück ein gewünschter aktueller Kommentar (Suche in Online-Katakogen) ausleihbar sein.

Vielleicht besteht auf privater Ebene eine Möglichkeit (juristische Bekannte, Rechtsanwaltsbüros, wo jemand für eine gewisse Zeit im Urlaub ist und der Kommentar währenddessen nicht gebraucht wird).

Ist jetzt zwar schon ein wenig länger her die Frage, aber vielleicht hilfts ja den nachfolgenden Lesern: Die Unibibliotheken bieten in der Regel eine sehr (!) kleine Auswahl an Literatur an, die man ausleihen kann. Das Problem ist aber, dass es sich hierbei in der Regel um veraltete Auflagen handelt, sodass die Dinger für die Examensklausuren idR nicht zu gebrauchen sind. Es gibt aber mittlerweile die Möglichkeit, die Kommentare fürs Examen zu mieten! Das ist immer noch kostengünstiger als 500 bis 600 Euro für die Neuanschaffung auszugeben ;) Hier ist bspw so ein derartiges Angebot: http://www.iurastudent.de/gesetzestexte-und-kommentare-mieten

In Düsseldorf gibt es seit Anfang 2008 einen neuen Anbieter, der sehr günstig Kommentare für das Examen vermietet. Findet man unter examenskommentare.de. Die Seite befindet sich aber offensichtlich noch im Aufbau. Die wichtigsten Infos sind aber schon ersichtlich. Der Anbieter ist selbst Rechtsanwalt in Düsseldorf. Kostet ohne Koffer 79,- €. Kaution ist bei eigener Abholung nicht erforderlich. Habe gehört, dass auch ein Versand möglich ist, wenn man nicht in der Nähe wohnt.

In den Bibliotheken wird es kaum aktuelle Kommentare geben, da diese immer ausgeliehen sind oder es sich eben um Präsenzbibliotheken handelt. Du könntest vielleicht in deinem Justizausbildungszentrum Referendare ansprechen, die ihr schriftliches Examen schon abgelegt haben, ob Du ihre Kommentare ausleihen kannst. Erfahrungsgemäß sinkt die Motivation nach dem 2. drastisch ab, so dass die KOmmentare nicht benötigt werden. Aber meine private Meinung: ich halte es nicht für sinnvoll, sich Kommentare auszuleihen: 1. weißt Du nicht, ob sich da drin nicht unzulässige KOmmentierungen befinden, 2. kannst Du selbst Dir nicht hilfreiche (zulässige) Anmerkungen an den Rand schreiben.

Was möchtest Du wissen?