Wird man wegen Schulden verhaftet bzw. ergeht ein Haftbefehl?

6 Antworten

Schulden (Geld) sind niemals ein Grund um ins Gefängnis gehen zu müssen. Natürlich kann du deswegen aber dennoch verhaftet werden, wenn du über längere Zeit diese nicht begleichst und irgendwann musst du die Geldstrafen im Gefängnis über Tagessätze absitzen, das ist aber die letzte Möglichkeit, da musst du schon viele Warnschüsse ignoriert haben -> Beispielsweise du fährst mit den öffentlichen Verkehr immer schwarz und hast di etlichste Mahnung ignoriert. Ausserdem muss dir vorher zugestellt wurden sein, dass du eine bestimmte Summe zahlen musst ODER ANSONSTEN ins Gefägnis wanderst. Ohne diesen Brief wirst du keinen Haftbefehl erhalten, weil dir vorher die Möglichkeit gegeben werden muss sich selber zu melden.

Bitterkraut  20.07.2021, 22:52
wenn du über längere Zeit diese nicht begleichst und irgendwann musst du die Geldstrafen im Gefängnis über Tagessätze absitzen

Nein, es gibt keine Geldstrafen. Steht auch nix davon in der Frage. Schulden kann man nicht absitzen. Davon hätte ja der Gläubiger nix.

Wenn sie ihre Raten immer pünktlich zahlt, kann ihr regulär nichts passieren.

Wenn sie die Raten, die mit dem Gerichtsvollzieher vVereinbart sind, immer korrekt zahlt, braucht sie sich keine Sorgen machen.

Viel Spaß im Urlaub.

Kann durchaus passieren. Vor allem wenn man die Vermögensauskunft nicht abgeben will. … Oder bei manchen kann auch Ersatz- oder Erzwingungahaft drohen.

lebenlachen184 
Beitragsersteller
 20.07.2021, 22:51

Was bedeutet Ersatz- oder Erzwingungshaft?

goodquestion938  20.07.2021, 23:05
@lebenlachen184

Ersatzhaft bedeutet Haft anstatt Strafe… bezahlen

erzwingungshaft bedeutet Haft bis Strafe.. bezahlt wird

Bitterkraut  20.07.2021, 22:54

Ersatzhaft? Was ersetzt die denn?

Nein. Nur wenn sie sich weigert eine eidesstattliche Versicherung abzugeben, dass sie zahlungsunfähig ist

lebenlachen184 
Beitragsersteller
 20.07.2021, 22:50

So einen Brief hat sie bis jetzigen Stand nicht bekommen. Wird man über so eine Abgabe informiert vorher? Damit man das warhnehmen kann

PEPERONIFREAK  20.07.2021, 22:52
@lebenlachen184

Natürlich wird man darüber benachrichtigt. Machen das heutzutage meistens Gerichtsvollzieher. Kann er auch unerwartet vor ihrer Haustür erscheinen

lebenlachen184 
Beitragsersteller
 20.07.2021, 22:55
@PEPERONIFREAK

Ok, danke. Dann muss ich sie nochmal fragen, ob sie so etwas abgegeben hat oder informiert wurde

Bitterkraut  20.07.2021, 23:09
@lebenlachen184

Ja, aber nur, wenn man nicht zahlt.

Agamemnon712  21.07.2021, 06:46

Auch dann nur auf Antrag des Gläubigers.