Winterreifen lassen sich nicht mehr an Auto schraube?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was ich erstmal vermuten würde wäre dass die Felgen der Sommerreifen mit Zentrierringen drauf waren und der Zentrierring auf der Nabe blieb weshalb die Felge jetzt nicht aufzustecken geht.

Die Räder müssen eigentlich auch ohne Verschraubung über das Nabenloch mittig aufgesteckt und gehalten werden können (man muß sie nur etwas festhalten damit sie nicht wegkippen). Dann braucht man sie nur auf der Nabe drehen bis die Schraubenlöcher passen, hinten hält die Nabe wegen der Handbremse still und vorn durch eingelegten Gang (wenn nur einseitig angehoben und wenn Frontantrieb) oder zur Not kann Einer von euch bremsen während der Andere das Rad dreht.

Danke für die Antwort.

Genau das war die Ursache.

Auf dem ersten Blick dachte man, das Plastik gehöre so. War so an dem eisen verschmolzen. DANKE :)

@Nati0211

Na also! Bis aber wieder die Sommerreifen drauf sollen solltest Du schauen ob sich die Zentrierringe noch nutzen lassen und ggf Neue besorgen.

Danke für den Stern.

Klingt mir als kriegst du sie eventuell nur nicht mehr (ganz) mit dem Mittelloch über den Zentrierbund, weil der Bund und/oder die Räder mit Rost "aufgeblüht" sind.

Achte drauf und geh vorher vielleicht mal mit der Drahtbürste drüber.

Sobald der Bund durch das Mittelloch flutscht (was man bei Stahlrädern sehen kann, bei Alus manchmal nicht) müsste es passen.

Wagenheber richtig angesetzt,der Wagen muss genau soweit hochgekurbelt werden,das die Reifenfelge punktgenau auf die Achse rutscht.Dazu kann es notwendig sein,mit einem Schraubendreher erstmal das Schraubenloch der Felge exakt in die Position mit dem achsseitigen Loch zu bringen.Verkantest Du mehr als ein oder zwei Millimeter,kannst Du die Schrauben nicht eindrehen.Ist der Wagenheber zu hoch,rutscht das Rad auch leicht ab.Beste Grüße

Ich weiß jetzt zwar nicht genau, was die Achse ist, aber man muss die Felge festhalten und gleichzeitig "blind" die schrauben in das Loch stecken.

Meistens verkantet sie oder der Reifen verrutscht...

Letzte Saison hatten wir die selben Winterreifen am Fahrzeug..

@Nati0211

Dacht ich mir das ich den Nagel auf den Kopf getroffen habe.Lieber erstmal nicht so weit hochkurbeln.Versuche den Reifen genau vor der Achse aufzustellen.Mit beiden Händen rutschst Du den auf die Achse.Das darf nicht leicht gehen.Entweder passt er genau,dann nur noch schauen das sich die Löcher überdecken,einen Schraubendreher in eines stecken und eine kreisende Bewegung machen.Spielend leicht drehst die erste Mutter handfest an und die anderen gehen wie von selber.^^

@jerkfun

Dacht ich mir das ich den Nagel auf den Kopf getroffen habe.

Offenbar doch nicht. Hätte der Fragesteller den Tipp befolgt hätten dadurch sogar weitere Schäden eintreten können.

Wenn es die gleichen Schrauben sind und die Räder passen, kann es ja nur schief angesetzt sein. Die Felge mit dem Reifen wird auf der Nabe zentriert, also das grosse Mittellloch der Felge auf den Kragen an der Achse stecken. Dann mit einem Schraubendreher die Löcher hintereinander zentrieren. Dann sollte es passen.

ruf ADAC an... der macht dir den Wechsel gleich vorort....

Was möchtest Du wissen?