Winterdienst als Subunternehmer?

2 Antworten

Es gibt unterschiedliche Modelle zur Abrechnung.

Eiun Bekannter von mir ist ebenfalls GaLa-Unternehmer. Er bekommt für seinen Winterdienst eine Pauschale für die räumenden Flächen (seine Kunden sind Hausverwaltungen von Mehrfamilienhäusern).

Von der Pauschalsumme wird ihm die Hälfte zu Beginn der Saison ausgezahlt, die andere Hälfte am Schluß.

Dafür muß er wochentags ab 6 Uhr räumen und streuen, sonn- und feiertags ab 7 Uhr und außerdem das Streusalz liefern. - Der vergangene Winter war für ihn günstig, da es wenig Schneefall gab.

Wir hatten mal über die Hausverwaltung für das Mehrfamilienhaus, in dem ich wohne, mehrere Angebote eingeholt. Die 3-4 Unternehmer rechneten pauschal ab, nahmen 1.200 - 1.600 € für das Objekt und das Winterhalbjahr. Diesen Betrag hätten wir auch zahlen müssen, selbst wenn kein einziger Zentimeter Schnee gefallen wäre

Was möchtest Du wissen?