wieviel Stunden darf man pro Woche in der Pflege arbeiten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 7-Tage-Woche ist ein Arbeitszeitmodell, daß sich vornehmlich an kleine Pflegeeinrichtungen wendet. Es wurde vom Betreiber des Haus Maranatha entwickelt und wird inzwischen von anderen Einrichtungen kopiert. Dort arbeiten die Pflegekräfte immer jeweils 7 Tage und haben dann 7 Tage frei. Die tägliche Präsenzzeit beträgt jeweils 12 Stunden (auch nachts), die gesetzlich vorgeschriebene Höchstarbeitszeit von 10 Stunden wird durch eine großzügige Pausenregelung sichergestellt.

Wir halten dieses Modell nicht für besonders empfehlenswert, da hier erstens die Grenzen des Arbeitszeitgesetzes extrem ausgeschöpft werden und zweitens in der Arbeitswoche der Arbeitnehmer voll dem Arbeitgeber "gehört" und kaum noch Platz für Privatleben bleibt.

http://www.konfliktfeld-pflege.de/dateien/text/recht/arbeitszeit.html

von Urlaub steht da nichts.

das kannst du in ner klink vergessen... bin auch in ner psychatrie und im krankenhaus und arbeite teilweiße 10 tage hintereinander mit jeweils 9 stunden in der arbeit hab dann 3 tage frei und geh wieder arbeiten

Mehr als 168 Stunden pro Woche sind nicht möglich.

vielen dank für diese äußerst hilfreiche antwort :-(

vielen dank für diese äußerst hilfreiche antwort :-(

@marry12345

ich fand die nicht schlecht ;D

Guck mal ins Arbeitszeitgesetz.

Urlaubstage können nicht so einfach runtergestuft werden, absolutes Minimum ist bei einer 5-Tage-Woche 20 Tage (Bundesurlaubsgesetz). Zudem muss sich das bei euch am Tarifvertrag orientieren (wenn der gilt).

Was möchtest Du wissen?