Wieviel Sperrmüll darf man auf die Straße stellen?

5 Antworten

Ich als müllexperte weiß, dass das von Landkreis zu Landkreis sogar manchmal in manchen Landkreisen von Ort zu Ort anders ist du kannst zur Gemeinde gehen und die Fragen oder bei eurem zuständigen abfallwirtschaftsbetrieb nachfragen

Denke, dass ist unterschiedlich. Bei uns wird Sperrmüll nach vorheriger Terminabsprache wöchentlich abgefahren. Die Menge darf 3 Kubik nicht überschreiten.Türen, Müll aus Abbruch(also z.B. Fliesen,Bauschutt etc.)dürfen nicht rausgestellt werden.Elektrogroßgeräte u.Kühl/Gefrierschränke müssen gesondert angemeldet werden.

Das ist unterschiedlich, je nach Wohnort. Meistens sind es 3 Kubikmeter, mancherorts auch unbeschränkt. Außerdem gibt es Unterschiede, wie oft man Sperrmüll anmelden darf - bzw. wenn man anmelden muß, ist es meistens 2x jährlich gestattet. Ich hab aber auch schon eine Gemeinde erlebt, die einfach jede Woche alles abgefahren hat, ohne zu gucken, wer wann wieviel rausstellt... Wenn du bei deiner Stadt- / Gemeindeverwaltung den Sperrmüll anmelden mußt, werden sie fragen, wieviel es ist. Das liegt aber daran, daß sie Anzahl und Größe der Autos kalkulieren müssen. Wenn du das in deinem Ort übliche Limit überschreitest, mußt du weiteren Sperrmüll selbst zum Entsorgungsbetrieb bringen und eine Gebühr bezahlen.

Das ist unterschiedlich. Am betsen schaust du mal auf der Hompage deiner Stadt. Bei uns ist es dort ganz genau beschrieben.

soviel bis der gehsteig vor eurem haus voll ist ^^ dann geht ja nicht mehr drauf weil die nachbarn wahrscheinlich auch sperrmüll haben ^^

Was möchtest Du wissen?