Wieviel Haushaltsgeld ist angemessen?

3 Antworten

Ich bin auch nicht berufstätig u.erziehe seit 20 Jahren unsere gemeinsamen 4 Kinder u.führe den Haushalt, dh.ich bin bei uns auch der Finanzminister.Mein Mann lässt mir da völlig freie Hand u. das war von Anfang an so, auch als ich noch mitgearbeitet habe,kam alles in einen Topf..Ich teile mir auch,nach Abzug aller monatlichen festen Kosten, mein Haushaltsgeld selber ein,der Rest ist für Extras (Geburtstagsgeschenke,Kleidung,Restaurantbesuch etc.).Wieviel Haushaltsgeld ihr mit 3 Pers.braucht,kann ich schwer einschätzen.Ich brauch für unseren 6 Pers.Haushalt die Woche 200-220 Euro.

Gut, nehmen wir an, die Frage war unangemessen formuliert und er möchte nur ungefähr wissen, was er berechnen muss für die neu gegründete Familie an Haushaltsgeld. Schließlich wird er seiner Frau ja was geben müssen und hätte ganz gerne nen Überblick, was er selber an sich von "seinem" Geld behalten darf, als Freizeitgeld. Dass er seinen Lebensstandart erhöht dadurch ,dass er sich Frau und Kind leistet, (Fulltimejob der Ehefrau, ganz klar) steht ja net zur Debatte, eher wie er seiner Frau ihre Arbeit (8 Stunden Putzen, Kochen, Organisieren, Erziehung minus der Arbeit die sie sonst mit eigenem Haushalt hätte, der dann aber weit schlampiger wäre, weil die Zeit fehlen würde) angemessen mit eingerechneten Unkosten entlohnt.

Die Antwort ist: angemessene Entlohnung dafür ist ein Leben in Liebe, Treue, Glück, Ruhe und vor allem finanzieller Sicherheit.

Rechnet man das Ganze in Minijobs, wirds recht teuer denke ich-bei dem Stellenprofil.Also ich könnte es mir net leisten. (rechnet eben mal durch: Sekretärin ca 1800 brutto, Lohn einer Putzfrau Liegt zwischen 6.5 € und 12,00 € pro Stunde etc, etc)

google mal nach Haushaltskosten ,da gehen die Meinungen arg auseinander-400 aufwärts. Kommt auf das Essen an, das Telefon, Strom...

Und ich dachte, dass die Zeiten, wo der Mann das Haushaltsgeld verteilte und den Rest verschwinden ließ, vorbei sind. So kann man sich täuschen.

In einer funktionierenden Partnerschaft/Ehe sollten Fragen nach Anschaffungen und Haushaltsgeld gemeinsam besprochen werden. Aber vielleicht denke ich als alter Kerl darüber zu progressiv.

nein, Du denksr richtig

Was möchtest Du wissen?