Wieviel darf eine Klassenfahrt kosten?

5 Antworten

also ich habe schon öfter gehört, dass Klassenfahrten 300 Euro kosten, auch deutschlandweit.Hört sich zwar sehr viel an, ist aber durchaus üblich.Wenn das Essen mit drin ist und auch noch die ganzen Sehenswürdigkeiten...schließlich sollen die Kinder ja nicht in Baracken übernachten, obwohl man das z.B. in Städten wie London auch für diesen Preis zu erwarten hat.

Ja, du kannst eine Kostenaufstellung verlangen (die sollte ohnehin dabei sein) und du kannst die Teilnahme deines Kindes an der Klassenfahrt "verweigern", wenn du sie dir nicht leisten kannst.

Was den Rest betrifft, "nur für Hartz IV-Empfänger" ist nicht mehr aktuell. Mit Einführung des Bildungs- und Teilhabepaketes in 2011 können jetzt auch zusätzlich Kinder,

  • für die Wohngeld oder der Kinderzuschlag gezahlt werden,
  • die Hilfe zum Lebensunterhalt/ Grundsicherung bei Erwerbsminderung oder
  • Asylbewerberleistungen erhalten,

Leistungen für mehrtägige Ausflüge/ Klassenfahrten von Kita und Schule erbracht werden.

Du hast dir die Mühe umsonst gemacht. Die Frage ist 13 Jahre alt.

@Simbacherin1

Aber von irgendjemandem aktuell eingestellt.

@TreudoofeTomate

Ja, von "HaseKlein1". (Kann man ja oben anklicken.)
Ich wollte ja auch schon antworten. Dann habe ich gerade noch das Datum gesehen.

Ist schon viel. Kommt aber auch darauf an wohin die Reise geht und wie alt die Schüler sind. Und was bei den 300 Euro alles dabei ist. Nur die Fahrt- und übernachtungskosten? Oder auf die Verpflegung?

Normalerweise wird ja im Vorfeld (Elternabend) schon besprochen wohin die Reise geht und was sie kostet.Und für was das Geld benötigt wird.

Viel? Was ist daran viel?

Das sind 60 Euro pro Tag.

Das alles mit vier Übernachtungen, Vollverpflegung, Fahrtkosten und vielleicht auch noch dem einen oder anderen Eintritt.

Die Frage ist 13 Jahre alt. Heute kostet diese Klassenfahrt wohl 500 Euro.

Gruß Michael

@19Michael69

5 Tage sind 4 Nächte. Ich weiß von einer anderweitigen Freizeit, die ging auf Amrum (also eine nicht ganz billige Insel). Mit 3 Mahlzeiten am Tag, SChifffahrt, Zugareise 4 Nächte im Schullandheim und diversen Aktivitäten haben die Kinder gerade mal 250 Euro gezahlt.

@Nordseefan
vier Übernachtungen

Habe ich doch geschrieben ...

Und was ist bei gerade einmal 50 Euro Unterschied dann viel?

Du weißt doch gar nicht, wo es hier hingehen sollte und was noch alles im Preis inbegriffen war.

Die ebenfalls 5-tägige Klassenfahrt meines Sohns ging im vergangenen Jahr nach Berlin und hat 500 Euro gekostet.

Und der Lehrer hat sich sicher nicht bereichert.

Gruß Michael

@19Michael69

Dass sich Lehrer bereichern sagt ja auch keiner. Und wie gesagt, dass die Frage schon so alt ist, das habe ich überlesen. Stellt sich halt auch die Frage, ob Klassenfahrten immer so "weit" gehen müssen, ob es immer Metropolen sein müssen. Ok, die sind teuerer als ein Schullandheim irgendwo auf dem Land. Und es kommt auch immer auf das Alter der Schüler an. Aber 500 Euro (umgerechtnet 1000 Mark) das haben wir nicht mal annährend für ne Klassenfahrt gezahlt, nicht mal wenn man die Inflation mit einrechnet.

Welche Klasse?

Sogar Grundschüler essen, schlafen, fahren, besichtigen..

Fahrt, Unterkunft, Vollverpflegung, Programm.. da sind je nach Ziel etc 300€ nicht zu viel.

Kostenaufstellung sollte selbstverständlich sein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Inzwischen wird das Kind wahrscheinlich schon verheiratet sein.

Die Frage ist 13 Jahre alt.

kann ich vom Klassenlehrer eine genaue Aufstellung alle Kosten verlangen?

Ja, kannst du. Und das sollte er in eigenem Interesse eigentlich von sich aus tun.

Du weisst schon das diese Frage schon 13 jahre alt ist..?

Was möchtest Du wissen?