Wie viel Wert verliert eine Immobilie pro Jahr?

8 Antworten

Nun üblicherweise steigen die Baukosten mit der üblichen Inflation. Also kostet ein Haus im Jahr eins etwa 3-4% mehr als im Jahr Null. Bei einer Immobilie des Jahres 72 wird also ein Neubau etwa 2,8 mal so teuer sein wie die Wohnung von 72. Somit dürfte der Wertverlust bei Tausch eine um den Faktor 2,8 kleiner Wohnung machen. Wobei natürlich auch Lage und Modernisierungsmaßnahmen in den Preis einfließen. Aber rein nach Inflationsgesichtspunkten etwa 2,8.

Kann man pauschal nicht sagen. Ganz grob gerechnet verliert die Wohnung pro Jahr 1-1,5% an Wert. Kurzes Beispiel: Ihr habt die Wohnung damals für 100.000 DM gekauft. Eine vergleichbare Wohnung würde heute ca. 80.000 Euro kosten. Hiervon zieht man die 36% (1972-2008) Wertminderung ab und kommt so auf ca. 52.000 Euro. Wie gesagt, ganz grob gerechnet weil andere Faktoren wie Erhaltungszustand nicht eingerechnet sind.

Dankeschön, sowas wollte ich hören.

Was Du für Deine Wohnung bekommst hängt NUR vom Marktpreis ab. Der bestimmt sich beispielsweise durch Zustand der Wohnung, Infrastruktur etc.
Du würdest eine Neubauwohnung bekommen, die dem Preis entspricht den Du für ein ausgewähltes Objekt bezahlen willst und für den der Verkäufer verkaufen will. Beispielsweise sind Neubauten in Rumänien wesentlich günstiger als in Moskau.

Wegen der Wertbemessung Deiner Wohnung helfen Dir Banken.
Wegen der Marktübersicht im gewünschten Land bezüglich der Neubauwohnung helfen Dir Internetportale für eine Marktübersicht.

Du hast die Frage falsch verstanden. Ich will ja nicht wissen, welchen Preis ich für die Wohnung bekomme, sondern wie viel MEHR mich die GLEICHE Wohnung als Neubau kosten würde. Also den Wertverlust.

Da fehlen schon noch Angaben, z. B. über Ausstattung der Wohnung (1972 ist zu wenig), Wohnort (Stadt-/ ländliche Lage), bauliche zukünftige Entwicklung (noch potentielle Bauflächen nebenan, Bau einer Umgehungsstraße geplant?) ... um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Wohnst du im Norden, Osten, Süden, Westen Deutschlands, auf dem Land, in Groß- oder Kleinstadt, zentral oder außerhalb ... ?

Für größere Städte gibt es regionale Immobilienbörsen im Internet - hast du da schon mal geschaut, was eure Wunschwohnung in eurer Umgebung zur Zeit kosten würde?

Du hast die Frage falsch verstanden. Ich will ja nicht wissen, welchen Preis ich für die Wohnung bekomme, sondern wie viel MEHR mich die GLEICHE Wohnung als Neubau kosten würde. Also den Wertverlust.

@Senselessways

Warum fragst Du dann nicht danach?

@user1099

Habe ich doch. Oder was ist an der Frage "Wie viel Wert verliert eine Immobilie pro Jahr?" nicht zu verstehen?

@Senselessways

Daran ist mißverständlich, dass die gleiche Frage ein paar Wörter später lautete "Ich frage mich nun, wie viel Geld ich für diese Wohnung bekommen würde im Vergleich zu einer Neubau Wohnung?" und direkt danach "Eine wie große Neubauwohnung würde ich "für" meine derzeitige Wohnung wohl bekommen?"
Aber offensichtlich haben ja viele andere auch dieses Verständisproblem.

@user1099

In unserer Wohngegend steigen die Preise und wir haben zur Zeit eher einen Wertzuwachs - keinen Verlust.

Es kommt also schon auch darauf an, wo sich die Immobilie befindet.

Wenn der Landkreis plant durch eine idyllische Gegend eine Umgehungsstraße zu bauen, sinken die Preise ganz schnell ...

Gehe zu einem Immobilienmakler und lass die Wohnung in der Du jetzt lebst nach dem Vergleichswertverfahren einwerten. Dies wird er normalerweise kostenlos erledigen, wenn Du ihm einen Verkaufsauftrag in Aussicht stellst. Dann hast Du einen Ansatzpunkt wieviel Geld Du etwa beim Verkauf erhalten wirst. Dann Neubaupreise in Immobilienanzeigen suchen und vergleichen!

Was möchtest Du wissen?