Wie viel Verspätung darf der Pizza-Lieferdienst haben?

5 Antworten

das ist eine typische erewan frage.

bei einem guten pizzadienst sollte es schnell gehen, bei einem schlechteren länger dauern, ebenso wenn die entfernung grösser ist.

dauert es weniger als 15 minuten so gratuliere ich, bei 30 bin ich zufrieden. bei 60 habe ich gewartet, bei zwei stunden könnte man daran denken sich zu ärgern und einen anwalt anzurufen, besonders dann wenn es ein befreundeter ist bei dem man kostenfrei meckern kann.

Meckern geht kostenlos, anwaltliche Tätigkeit ist aber immer mit Gebühren verbunden und das bei dem Wert einer Pizza !

Wenn es länger dauert, würde ich erst noch einmal den Pizzadienst anrufen. Normalerweise bekommst Du eine Flasche Wein oder Cola, wenn die zu spät kommen. Im Zweifel kannst Du die Pizza sicher auch abbestellen. Auf einen Streit mit dem Boten selber würde ich es allerdings nicht ankommen lassen, denn der ist nur der Erfüllungsgehilfe und kann vermutlich nichts entscheiden.

30 bs 45 Min. würde ich akzeptieren. Am besten fragt man am Telefon nach der Wartezeit und diese Zusage wird dann Vertragsbestandteil. Nach Ablauf der Zeit würde ich die Pizza nicht mehr annehmen.

DH

guter rat, hat aber einen haken, wenn man 60 minuten gewartet hat dürfte man um so hungriger geworden sein. dann wieder wegschicken hiesse noch länger hungern. so meine praktische überlegung.

Wie soll die Pizza auch schmecken wenn diese Zeit schon überschritten ist. DH

Wenn mir der Service nicht gefällt, würde ich meinen Ärger runterschlucken und beim nächsten Mal woanders bestellen.

Ich warte gerade so um die 2 stunden und bin genervt

Was möchtest Du wissen?