Wie und zu welchen Kosten kann man ein Haus herrenlos erklären?

2 Antworten

wenn es ihm gehört wird es nicht herrenlos erklärt, weil bei seiner Insolvenz alles zwangsversteigert wird und danach einem anderen gehört. Ein Haus wird höchstens herrenlos erklär, wenn viele Jahre lang ein Besitzer nicht ausfindig gemacht werden kann. Das bringt aber alles deinem Bruder rein gar nichts. Auch dann würde das Haus versteigert. Da dein Bruder kein Geld hat könnte er es auch nicht ersteigern. Es kostet gar nichts, wenn ein Haus herrenlos ist - denn dann gehört es ja niemand. Die Gemeinde ist dann der Besitzer und kann es weiterverkaufen

Hey, wenn es eine Insolvenz gibt, dann mit Grund. Und dann wird hoffentlich alles an die Gläubiger vertrieben. Sonst haben wir noch mehr Probleme offene Rechnungen, die jemand nicht bezahlen will obwohl er/sie Vermögen hat, einzutreiben....

Wenn er über die Besitzaufgabe nachdenkt wird der Inso-Treuhänder die Hütte schon wieder freigegeben haben, was übrigens in den meisten Fällen passiert weil er die laufenden Kosten sonst tragen müsste.
Das wird also geklärt sein, dass da für die Gläubiger nichts zu holen ist.
Also bitte erst nachdenken und dann den Fragesteller anmotzen.

Was möchtest Du wissen?