Wie prüft man ob Fahrradreifen,die lange im Keller standen, kaputt sind?

5 Antworten

Schlauch von der Felge ziehen, aufpumpen und dann in Wasser tauchen. Ist der Schlauch undicht, siehst Du aufsteigende Luftblasen und hast damit die undichte Stelle.

Wenn das Ventil undicht ist, prüft man es, indem etwas Spucke auf die Fingerspitze getan wird und dann ans Ventil gehalten wird, kommen Blasen ist das Ventil undicht. Das Ventil sollte auch auf feste Verschraubung geprüft werden. Entweicht immer noch Luft, so muß wohl oder übel der Schlauch aus dem Reifen geholt werden und im Wasser geprüft werden.

Du musst den fahradreifen abschrauben und den schlauch von den mantel entfernen. Dann musst du den schlauch irgendwo im wasser halten, und wenn blasen kommen ist dort wo sie kommen ein loch.

Aufpumpen und gucken ob es sichtbare Risse gibt, dann einen Tag stehen lassen und schauen ob die Luft noch drinnen ist. Man kann den Reifen natürlich auch gleich im Wasser testen... Wenn der Reifen platt ist Loch suchen, abschmirgeln und diese kleinen Klebedinger drauf. Ansonsten kostet ein Set neuer Reifen auch nicht die Welt und bevor du bei voller Fahrt einen Reifenplatzer hast würde ich sie vorher austauschen! Denn die Dinger können mit der Zeit natürlich auch porös werden und dann reicht ein Bordstein...

Den Schlauch aus dem Reifen nehmen, aufpumpen und unter Wasser prüfen, wo sich Luftbläschen bilden.

Was möchtest Du wissen?