Wie oft darf der Vermieter die Zählerstände ablesen?

5 Antworten

hat er einen konkreten Anlaß, daß er es so oft kontrollieren will? Vielleicht will er einen Wasserschaden lokalisieren. Aber ansonsten sehe ich da keinen Bedarf, daß er das so oft ablesen muß. Frag ihn mal, warum er das so oft wissen will.

Lach schlapp..... Er braucht keinen Grund, er ist ein Kontrollfreak..... Ohne Witz!

@gajan

ja und wenn der Vermieter zu wenig Vorauszahlungen abverlangt hat, dann bleibt der Vermieter auf dem Schaden sitzen. Wenn wie zumeist, vom lieben Mieter nichts zu holen ist.

also das hör ich auch das erste Mal. Bei uns kommen die von den Stadtwerken 1x im Jahr und fertig. Mein Vermieter hat damit eigentlich nichts am Hut muss ich sagen. Erkundige Dich mal irgendwo beim Mieterbund wegen der Sachlage. Die können Dir da sicher Auskunft geben.

Bei uns wird einmal im Jahr abgelesen. Aber das macht nicht der Vermieter. Was macht es für einen Sinn, jeden Monat zu erscheinen? Hat der zuviel Freizeit?

Lach... Nee, eine Frau, die noch schlimmer kontrolliert als er. Da hilft wohl nur noch Flucht

Abgelesen wird vom Elektrizitätswerk der Stadt. Also demjenigen Energieversorger, der die Rechnung stellt, aber nicht vom Vermieter. Wenn es der Vermieter unbedingt wissen will, dann reicht auch ein Telefon.

Wenn aber der Verdacht besteht, dass jemand die Stromleitung angezapft hat, dann muss doch der vermieter auf die Suche gehen. Indem er einige Zeit die Zählerstände notiert.

So oft er will. Er muss aber trotzdem genau abrechnen. Darf also nicht die Zählerstände addieren :-)

Was möchtest Du wissen?