Wie lange ist die Nutzungsdauer von einem Brotbackautomat? Lohnt sich die Anschaffung überhaupt?

12 Antworten

Der beste Gradmesser sind andere Küchengeräte. Wenn Ihr schon einen ungenutzten "Maschinenpark" rumstehen habt, lasst die Finger davon. Wenn nicht, nur zu, die Dinger sind sehr praktisch, und wenn man ein Gerät aus dem mittleren Preissegment nimmt, auch nahezu unverwüstlich.

Ich habe meine Frau so ein Gerät vor langen Jahren geschenkt. Ist nach wie vor in Betrieb. Das backen ist ganz einfach, Brotmischung aus dem Aldi rein nach Anleitung, schließen, Knopf drücken und laufen lassen. Das Ergebnis sieht durchaus professionell aus. Die Maschine ist sehr robust.

Nehme es seit 2 Monaten Wieder regelmäßig.In der Woche so 3 Brote.Vorher hat er aber 1 Jahr im Schrank gestanden.Jetzt möchte ich ihn aber nicht mehr missen.Man kann soviele Sorten Brot damit backen.Man braucht bloß etwas Phantasie.

Ich habe seit 5 Jahren einen BBA von Clatronic und benutze ihn bis heute regelmäßig (ca. 3 bis 4 x in der Woche). Die Backmischungen kaufe ich bei Plus, aber auch die von Aldi sind okay. Andere Rezepturen sind natürlich auch möglich. Genial ist das Gerät außerdem für Pizzateig und manchmal koche ich sogar Marmelade damit. Das Gerät ist bei uns jedenfalls nicht mehr wegzudenken.

So ein Brotbackautomat sollte schon etwa 10 Jahre funktionieren, die anschaffung lohnt sich dann, wenn es Dir und Deiner Familie egal ist, dass Ihr immer das gleiche Brot haben in der Form. Den Brotarten sind keine Grenzen gesetzt, aber immer dieselbe Form. Alle, die ich kenne und so einen Automaten hatten sagen dasselbe, ich habe Meinen auch aus demselben Grund weggegeben. Muss schon gut überlegt sein.

Was möchtest Du wissen?