Wie lange hat man bei einem neuen Job Urlaubssperre?

9 Antworten

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine gesetzliche Regelung dafür gibt, wobei ich nicht glaube, dass Du in der Probezeit Urlaub nehmen kann. Immerhin dient Dir ja die Probezeit dazu, den Betrieb und deinen Aufgabenbereich näher kennenzulernen und umgekehrt. Ansonsten würde ich in Absprache mit dem Chef den Urlaub nehmen, natürlich auch auf Rücksicht Deiner Kollegen. Direkt Urlaub verlangen nach der Einstellung ist wiederrum gar nicht gut und wirft kein gutes Bild auf Dich.

Ich hab damals meinen Chef in einer ruhigen Minute angesprochen, wie das denn (bei uns zumindest) geregelt sei. Und bei uns hat man in der Probezeit Absprcuh auf jeweils 1/12 des Jahresurlaubs je Monat.

Also bei 30 Tagen jeweils 2,5 Tage je Monat. Einzeln genommen, oder z.B. im 2.Monat als komplette Woche am Stück. Ich würde mir halt überlegen, ob ich Urlaub "brauche", und welchen Eindruck ich machen will. Und je nachdem dann entscheiden, ob ich danach frage oder die Probezeit ohne Urlaub abwarte. Sinnvolle Gründe wären z.B. Hochzeit, runder Geburtstag, längere Fahrt ins Wochenende o.ä.

gesetzlich hast du erst nach einer Sperrzeit von 6 Monaten Anspruch. Es bleibt dir aber frei mit dem Arbeitgeber einen früheren Zeitpunkt auszuhandeln

Du hast mit jedem Monat Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs. Sprechen keine betrieblichen Gründe gegen eine Bewilligung, so verlängert sich die Probezeit um den entsprechenden Zeitraum.

''so verlängert sich die Porbezeit um den entsprechenden Zeitraum.''

Aber nicht automatisch. Und bei 6 Monaten Probezeit ist eh Schluss. Eine längere Probezeit als 6 Monate hat weder Auswirkung auf den Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz, noch auf eine (verkürzte) Probezeitkündigungsfrist.

Da gibts im Grunde gar keine Urlaubssperre. Man hat nur anfangs noch kaum Urlaubsanspruch. Der baut sich ja erst mit der Zeit auf.

Was möchtest Du wissen?