Wie lange hält ein Laminatboden bei "Familienbelastung"?

4 Antworten

Bei uns hält er schon knapp 11 Jahre. Allerdings war er nicht günstig und ein Raumausstatter hat ihn verlegt.

..meiner wurde von einem Parkettlegemeister verlegt und war sehr günstig...lach...:-)

Danke

Wir haben damals für die Kinderzimmer welches gekauft, das mit zu den günstigten Angeboten zählte! Weil wir uns sagten, wenn sie es kaputt machen, machen sie auch bei teurem Boden! Jetzt liegt das ungefähr 10 Jahre und ist trotzdem noch einwandfrei! Zwei kleine Stellen mußte ich ausbessern, weil mal etwas runter gefallen war; das wäre bei teurem Boden aber auch nicht anders gewesen!

Danke

also ich habe mein laminat seit 5 jahre und es geht noch sind aber viele kratzer von den kinder drauf und es sieht nicht mehr so schön aus und habe für 30qm ca.3000euro bezahlt würde mir lieber fliesen als laminat legen lassen

Wenn Du eine gute Qualität gewählt hast bestimmt 12 bis 15 Jahre. Bekannte von uns haben ihren mit Familienbelastung schon so lange und er sieht noch gut aus. Nimm aber nicht den billigsten, der ist nämlich ziemlich dünn und tritt sich schnell durch.

Danke

..ich habe vor 11 Jahren bewußt den billigsten genommen, der auf dem Markt war, und der ist heute noch gut...was ich meiner Kundschaft natürlich nicht erzähle...:-))

Darf der Vermieter einfach so seine Meinung ändern?

HallI hallo 😊

Mein Freund & ich wünschen uns schon sehr lange einen eigenen Hund, deshalb waren wir vergangenes Wochenende in einem Tierheim und haben uns sofort in einen Hund verliebt. Ein 4 jähriger Labrador, Kinderlieb und im Umgang mit Mensch und Tier absolut verträglich, nachdem wir dann jeden Tag im Tierheim waren und ihn Gassi geführt haben, stand es für uns schon fest : wir möchten diesen Hund zu unserem " Familienmitglied " machen. Allerdings wusste der Vermieter noch nichts davon. Also sind wir Sonntag früh zu ihm gegangen ( er wohnt mit im Haus ) & haben ihm um seine Erlaubnis gebeten. Nach einer längeren Diskussion was der Hund für Krankheiten übertragen kann, hat er dann seine Zustimmung gegeben mit der Aussage " Ich bin zwar traurig wenn ihr euch einen Hund in die Wohnung holt, aber es ist eure Entscheidung" Mittags sind wir dann wieder ins Tierheim gefahren um alles weitere zu klären und nochmal mit ihm Gassi zu gehen. Die Freunde war groß, bis das Handy von meinem Freund klingelte: Der Vermieter war dran & wollte uns am Telefon mitteilen das wir den Hund doch nicht genehmigt bekommen, da unter uns noch eine Familie mit 3 Kindern im Alter von 3, 8 & 12 leben. Der Hund könnte laut sein und die Kinder gefährden.

So zerplatzte der Traum vom eigenen Hund innerhalb weniger Minuten.

Meine Frage: Darf er nach seiner mündlichen Zustimmung einfach so seine Meinung ändern ?

Ich hoffe Ihr habt ein paar Antworten für mich.

Viele Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?