Wie lange dauert es bis die Zwangsräumung durch ist?

5 Antworten

ohne die Hintergründe einer frislosen Kündigung zu kennen - die im Normalfall gar nicht so einfach wirksam ist - solltest du dir Rechtsbeistand von einem Fachmann geben lassen, um nicht nur gegen eine schnelle Räumung - auch das ist nicht so einfach - anzugehen, sondern eventuell auch gegen die fristlose Kündigung.

Wir haben aufgrund Schimmels die Miete gekürzt und das sieht er nicht ein. Wie gesagt bevor meine Kinder gesundheitlichen Schaden davon tragen will ich eh aus der Wohnung raus , aber erst dann wenn ich auch eine neue Bleibe habe und das ist bei den momentanen Preisen mit zwei Kindern garnicht einfach.

Ich würde auf die Klage warten und Widerspruch einlegen. Aus Erfahrung würde ich sagen das Verfahren dauert mindestens so lange wie Du brauchst um eine neue gleichwertige und preislich auch ebenbürtige Wohnung zu suchen. Was war den der (nichtige?) Grund für die fristlose Kündigung?

Wenn ihr Euch nichts zuschulden kommen lassen habt, muss er euch eine Ersatzwohnung anbieten. Aber nur dann. Ohne die Hintergründe dieser "fristlosen Kündigung" zu wissen, kann man nicht raten, ob die Kündigung überhaupt rechtens ist. Ihr könnt Euch selbstverständlicbh auch dagegen wehren. Der Richter wird Euch auch um Stellungnahme bitten. Außerdem kann man sich an den Mieterverein oder einen Anwalt wenden.

Eine Räumungsklage dauert schon mehrere Monate. Ich würde mich schon jetzt vorsorglich nach einer neuen Beleibe umschauen.

Wir haben soviel Streß mit dem Vermieter wir wollen auf jeden Fall uns eine neue Bleibe suchen. Hab halt nur Angst das bevor wir eine neue Wohnung haben der LKW vor der Tür steht.

@Mummy04

Wechsle doch das Schloss aus! Auch der Vermieter ist an Recht und Gesetz gebunden und darf hne die Zustimmung des Mieters die vermietete Wohnung nicht betreten.

@Indy72

Super danke du glaubst es nicht genau das habe ich heute morgen schon gemacht. Aber nur weil mir ein Polizist das gleiche gesagt hat, selbst wenn wir gar keine Miete zahlen würden darf er nicht in die Wohnung.

Auf alle Fälle zum Anwalt gehen. Die fristlose Kündigung muss schon gut begründet sein, sonst ist sie wirkungslos.

Zudem besteht die Möglichkeit, sich vom Sozialamt in die Wohnung einweisen zu lassen.

Hallo,

also ich habe jetzt schon das zweite Mal eine Kündigung bekommen. Bei mir im Bad hat sich mein Toilettenbecken gesenkt und die ganzen Fliessen um das Toilettenbecken sind eingerissen.Daraufhin hab ich den Schaden meinen Vermieter gemeldet,er hat versucht es zu reparieren was wohl leider nicht geholfen hat.Desweitern habe ich seid Oktober keine Fliessen mehr an der Wand.Er hat mir vorgewurfen das ich das Toilettenbecken mit Absicht kaputt gemacht hab oder das ich mit meinem Freund mein Spaß auf dem Klo hatte und deswegen es kaputt gegangen ist!!Naja daraufhin habe ich die in Rücksprache mit  meiner Rechtsschutz die Miete um 50% gekürzt  und hab auch die Anwältin eingeschaltet.

Ich habe alles ordnungsgemäß gemacht,ihn angeschrieben ihm Fristen gesetzt und nichts hat geholfen!Auf Grund des Schreiben von meiner Anwältin hat er die erste Kündigung in eine zweite Abmahnung umgewandelt.Dennoch hat er sich nicht geäußert das Toilettenbecken bzw. die Wand zu reparieren.Dann kam wieder eine 3. Abmahnung weil ich im März mein Geburtstag gefeiert habe und vor meiner Wohnungstür Schuhe stande und ich ja weiterhin meine Miete verkürzt bezahle!

Naja und heute kam dann die zweite Kündigung!Da frage ich euch ist das Gerechtfertigt??

LG

Was möchtest Du wissen?