Wie komme ich an das Geld von meinem Deka Fonds?

6 Antworten

Geh auf Deine Sparkasse und lass Dir Deine Anteile auszahlen wenn Du es willst.

Offene Investmentfonds haben keine Kündigungsfristen. Du kannst jederzeit zur Sparkasse gehen und die Anzahl Anteile verkaufen lassen, die du in Gegenwert als Geld brauchst. Es gibt keine Stornogebühr oder Rücknahme kosten. Allerdings ist zur Zeit nicht unbedingt der beste Zeitpunkt zum Verkaufen, da die Fonds wahrscheinlich immer noch am Verlust aus der Subprimekrise leiden.

Du kannst Dir bei der Bank Geld aus den Fond auszahlen lassen (etwas oder auch komplett), allerdings kostet das Geld (ich meine um die 10 Euro).

Du kaufst ein Produkt mit Deinem Geld und lässt Dir vorher nicht erklären, wie Du später wieder an Dein Geld kommst?

Mann, bist Du vertrauensseelig...

Aber das muß man wohl sein, wenn man sich einen Sparkassen-Deka-Fonds aufschwatzen lässt.

lg. justii

Hallo Hanii,

das ist in der Tat ganz einfach:

Deka Fonds werden an der Börse gehandelt. Sie können daher einfach über die verschiedenen Handelsplätze verkauft werden. Dabei fallen nur die für den Börsenplatz üblichen Spesen an.

Grundsätzlich halte ich aber Investment-Fonds nicht für optimal. Hier fallen oft hohe Gebühren für die Fondsmanager an.Zusätzlich schafft nur ein kleiner Teil der Fonds besser abzuschneiden als der Index.

Daher halte ich börsengehandelte Indexfonds - kurz ETFs für viel passender.

Einfach mal auf meinem Profil schauen - da habe ich schon einige Antworten zu ETFs gegeben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?