Wie kann man sich auf ein psychologisches Gutachten durch Jugendamt vorbereiten?

5 Antworten

Einfach locker bleiben. Es soll deine Psyche beurteilt werden und du willst ja sicher, dass diese richtig eingeschätzt wird.

Falls du nicht labil bist, kommt das dabei auch nicht raus. Falls doch, ist es vielleicht gut, dass du es von Fachpersonen bestätigt bekommst und entsprechend agieren kannst.

ein scheiss wird er schaut euch die fragestellung des gerichtes an dann schreibt er die antwort die das JA will er muss euch weder sehen noch hüren er schreibt einfach

Ich denke, je lockerer Du an die Sache rangehst, desto einfacher wird es. Alles andere ist Krampf. Psychologen merken sehr wohl, wenn sich jemand verstellt.

So schlimm sind die Damen dort auch nicht ,wenn alles ok ist hat Sie keine Chance Dich in die Pfanne zu hauen.Deshalb wollen die vom Amt ja mit Dir reden.Um zu sehen ob das stimmt.

in dem du ca 400 gutachten von andern liest aber auch dann bekommst du reingeschrieben das du gut vorbereitet warst

Hallo!

Psychisch labil ist erst mal ein recht schwammiger Begriff. Eher eine Überschrift, als eine genaue Beschreibung. Entsprechend schwer ist es daher auch dir einen guten Rat zu geben, weil ich nicht weiß was genau dir vorgeworfen wird.

Psychisch labil kann Depressiv, Alkohol krank, Gewalttätig, Drogenabhängig und vieles mehr bedeuten.

Bei Alkohol und Drogenproblemen (das wird zwar getrennt, aber eigentlich sind beides Drogen) wird ohne Einsicht in das Problem und eine Therapie das Besuchsrecht stark beschnitten werden! Der Schutz der Kinder geht vor.

Bei Gewalttätigkeit ist das Besuchsrecht futsch.

Bei Depressionen hängt es vom Grad der Depression ab. Wenn Du dadurch Arbeitsunfähig bist ist die Frage ob Du in der Lage bist die Kinder zu versorgen. Und bist Du in der Lage die Kinder von deinen Problemen unbehelligt zu lassen. Krass ausgedrückt: Wenn Du ihnen nur etwas vor heulst wird das Besuchsrecht ausgesetzt.

Grundsätzlich ist das Jugendamt verpflichtet solchen Vorwürfen nachzugehen. Selbst wenn von vornherein der Verdacht der Verleumdung besteht muss das Jugendamt in einem persönlichen Gespräch diese Sache klären.

Da Du schreibst, dass Du zu einem Gutachter sollst nehme ich an es hat schon ein Vorgespräch mit dem Jugendamt gegeben? Und es hat augenscheinlich zweifel auf Seiten des Jugendamtes ausgelöst.

Sollte es kein vorheriges Gespräch gegeben haben, sonder direkt ein solches Gutachten angeordnet worden sein halte ich diese Vorgehensweise für rechtlich bedenklich! Hier kann dir nur ein Fachanwalt weiterhelfen.

Auf jeden Fall solltest Du es vermeiden aggressiv zu werden! Egal was gefragt wird, egal wie unsinnig dir das ganze vorkommt! Der Psychologe wird (wahrscheinlich) versuchen dich zu provozieren! Das solltest Du immer im Hinterkopf haben wenn Du mit ihm sprichst! Auch Rate ich dir deine Ex nicht schlecht zu machen oder sonst wie abzuwerten. Sonst könnte der Psycho zu dem Schluss kommend dass Du das auch den Kindern gegenüber äußerst! Die Folgen wären Fatal für dich!

Betrachte deine Ex neutral, achte auf einen gepflegten Gesamteindruck, also saubere Kleidung, rasiert oder gepflegter Bart, ab gekaute Fingernägel sollten ebenfalls nicht vorhanden sein. Keine Fahne! Und nochmal: Bleibe gelassen! Lass dein Gegenüber ausreden! Werde nicht laut!

Was möchtest Du wissen?