Wie kann ich 1000 Euro anlegen, Sicher. Wieviel Zinsen bekome ich im jahr dafür?

5 Antworten

Such dir Tagesgeldkonten raus und vergleiche dort die Konditionen. Das ist besser, als es zu Hause liegen zu lassen, weil du übr die Zinsen wenigstens ein bischen die Inflation abfangen kannst, wenn auch wirklich nur zu einem kleinen Teil.

Wenn du es zu Hause liegen lässt, verringert sich die Kaufkraft dieser 1000 Euro Jahr für Jahr mehr.

Wenn du auf einem Tagesgeldkonto mehr als 2 % bekommst, ist das derzeit schon viel. Bei Anlage von 1000 Euro sind das 20 Euro im Jahr - reich wird man so nicht.

Bei der Bank of Scotland kann man aktuell immerhin noch 30 Euro Startguthaben mitnehmen: www.bankofscotland.de

dann kann ich es auch zu hause lassen...

@desasterhilfe

zuhause bringt es 0,00% Zinsen, verliert somit jedes jahr 1,6% an Wert und kann geklaut werden. Schlechte Lösung.

Mit 1.000 € sind die Anlagemöglichkeiten sehr beschränkt. Gute Anlagen fangen so bei 2.500 € an, wobei hier allerdings dann auch der Anlagezeitraum eine Rolle spielt. Flexiblere Anlagen mit der Möglichket immer dran zu können, gehen erst ab 5.000 €. Ein Sparbrief ist totaler Quatsch, denn zum einen ist der Zins sehr niedrig und, wenn du möchtest, dass dieser steigt, dann musst du auch hier das Geld festlegen für einen gewissen Zeitraum. Meistens 5 Jahre. Der Zins liegt hier dann maximal bei 3 %, wenn deine Bank gut drauf ist, aber ich denke, du bekommst eher weniger.

Ein gutes Tagesgeldkonto sollte zu finden sein. Spare ein wenig mehr und dann bekommst du auch mehr.

1.000 Euro als Einmalanlage ist schwierig. Aber du könntest daraus einen Sparplan machen mit 50,- Euro monatlich: Einmalbeitrag 900,- plus mtl. 50 Euro über eine Laufzeit von 10 Jahren - mit 6 % Festzins (plus evtl. Bonuszins - wobei ein Bonuszins seit 30 Jahren jedes Jahr zur Auszahlung kommt, weil die Geldanlage es hergibt). Und das Gute bei diesem Sparplan: Wenn du aus wirtschaftlichen Gründen innerhalb der 10 Jahre die Monatsrate für einen gewisssen Zeitraum nicht zahlen kannst - null Problemo....es gibt keine Mahnung und keine Zahlungsverpflichtung

Wenig Risiko = Wenig Gewinnchancen

Meiner Meinung nach ist ein "Sparbrief" das beste in Bezug auf Risiko und Gewinn. Du legst dein Geld für eine Zeit lang an, kannst in dieser Zeit nichts damit machen, bekommst aber mehr Zinsen! Aktien dagegen KÖNNEN ein Vielfaches an Gewinn bringen. Mit entsprechendem Risiko.. Sprich am besten mit einem Berater in deiner Bank :)

lg

sparbrief ok! werde mich erkundigen! Dank Dir!

Was möchtest Du wissen?