Wie hoch kann ein Dispo bei einem Gehalt von ca.1200 Euro sein?

11 Antworten

Anzuraten ist generell ein Dispo von 0.-Euro !!!

Was hat man davon, wenn man sein Konto ständig überzieht und dafür der Bank eine Menge Zinsen in den Rachen wirft? Nichts!

Es ist eine äußerst schlechte Angewohnheit, am Ende des Monats in Höhe seines Einkommens im Minus zu sein und nach Gehaltseingang gerade mal bei Null anzukommen um sich dann während des Monats langsam aber sicher wieder ins Minus zu arbeiten.

Was hindert einen daran, den Nullpunkt tatsächlich bei Null anzusehen und nach Gehaltseingang entsprechend im Plus zu sein? Selbst wenn man es während des Monats nicht schafft zu sparen und das gesamte Einkommen ausgibt, so landet man am Ende höchstens wieder bei Null und spart sich eine ganze Menge Zinsen.

Wer das ganze Jahr nur in Höhe des o.g. Einkommens von 1.200.-Euro im Minus ist, schenkt der Bank in 10 Jahren bis über 1.800.-Euro. Wahnsinn!!

Weg mit diesem teueren Spass. Wer Geld hat, der braucht den Dispo nicht. Wer kein Geld hat, kann und sollte ihn sich nicht leisten.

Schöne Grüße

justii

es kommt auf Dich an und die Bank.

Anzuraten ist ein Dispo von max. 3fachem Lohn, der für kurzfristige Anschaffungen genutzt werden kann und schnell wieder zurückbezahlt wird.

Andernfalls würde ich ein Privatdarlehen beantragen. Die Bearbeitungsgebühr und Zinsen sind günstiger.

Die Sparkasse an meinem Wohnort macht den Dispo von dem Gehaltseingang abhängig. Es gibt das Doppelte vom Monatsgehalt. Ein Dispo muss normalerweise beantragt werden. Das ein 20-jähriger mit 1200 Euro Netto 8000 Dispo bekommt, halte ich eigentlich für sehr unwahrscheinlich.

ein Dispo muß nicht beantragt werden. Die meisten Banken räumen dies automatisch nach 3 Monaten regelmäßigem Geldeingang ein

@Mismid

Bei der Sparkasse in meinem Wohnort gibt es den Dispo nur auf Antrag. Ich bin seit 12 Jahren auch noch bei der ING-DiBa (die “Dirk-Nowitzki“-Bank), früher Allgemeine Deutsche Direktbank, da habe gerade den Kontoauszug von August gelesen. Und in der Spalte Dispositionskredit steht da 0,00 Euro. Etwa einmal pro Jahr kriege ich Werbung, ob ich nicht doch einen haben will (bitte die letzten drei Gehaltnachweise) Automatischen Dispo finde ich unseriös.

theoretisch möglich. Normal ist bis maximal 4000 Euro. Vielleicht überweist seine Freundin die Miete auf sein Konto und er bekommt deshalb mehr. Oder er hat noch sonste Geldeingänge. Manche Banken summieren einfach alle Geldeingäng pro Monat, egal ob es Gehalt ist oder nicht

stimmt so funktioniert das bei mir auch ;-)

außerdem kann natürlich jeder mit seiner Bank einen individuellen Dispo ausmachen. Wenn Sicherheiten da sind, ist es kein Problem auch 10.000 oder mehr zu bekommen

Normalerweise räumen Banken das Dreifache an Gehaltseingang ein.

Was möchtest Du wissen?