Wie amazon Gebühren in Buchhaltung buchen?

1 Antwort

Wenn Du 696,99 € erhältst, dann ist doch dieser Betrag auf Konto 8400 zu buchen, denn Du schuldest die Umsatzsteuer aus Deinen gesamten Einnahmen. Die 103,10 € sind Betriebsausgaben und können auch nur dort gebucht werden. Das Konto 3123 setzt voraus, dass amazon in einem EU-Staat ansässig ist und auf der Rechnung über die Gebühren eine Umsatzsteuer- Identifikationsnummer ausweist, die für ein EU- Land außer Deutschland vergeben wurde. Mit Deiner Buchung würdest Du die Umsatzsteuer aus brutto 103,10 € nicht berechnen.

Ja, auf die 103,10 Gebühren wird keine Steuer ausgwiesen da amazon wie du schon sagst in der EU (Luxemburg) ansässig ist. Also liegt hier die Steuerschuld ja bei bei mir als Leistungsempfänger für die Gebühren? So hab ich es mal gelesen. Die 686,99 habe ich ja auch unter 8400 gebucht, diese dann aber in nochmals 8400 und Steuerfreie Leistung nach §13b gebucht.

Nach deine Rechnung wurdest du also einfach die 696,99 voll unter 8400 ansetzen (Einnahme) und die Gebühren als 3132 (Ausgabe)?

@fringie

Das ist so richtig. Das Konto 3132 aber nur, wenn in der Rechnung von amazon eine Luxemburger Steueridentifikationsnummer angegeben ist. Dann wird nämlich zugleich Umsatzsteuer und Vorsteuer gebucht. Dises Konto sollte aber die ID-Nummer verlangen. So kenne ich das von dem DATEV- Programm und anderen FiBu-Programmen.

Was möchtest Du wissen?