Wer ist bei grauen Eigentums-Gasflaschen für den TÜV verantwortlich?

4 Antworten

So ein Blödsinn auch bei Eigentumsflaschen ist nicht der Kunde für den Tüv zuständig sondern der Abfüller bzw der Hersteller auch graue Flaschen haben einen Hersteller. Wie bitte schön soll ein Privatkunde TÜV bei einem Beweglichen Druckbehälter machen. Wenn ihr also keine Ahnung habt ?Einfach mal Fresse halten. GEZ. Der Gasjäger

Wenn Du Deine Flasche eintauschst solltest Du einen Blick auf das TÜV-Siegel werfen. Wenn es in kurzer Zeit abläuft lässt Du Dir einfach eine andere Flasche geben. So ist die Verantwortung immer beim Abfüller. Er darf Flaschen ohne gültiges TÜV-Siegel nicht wieder befüllen. Wenn es sich um eine Eigentumsflasche handelt welche direkt neu befüllt wird. Du also immer wieder dieselbe Flasche bekommst, ist es Deine Sache Dich um den TÜV zu kümmern.

Absolut richtig!

DA bin ich nicht ganz Eurer Meinung. Der Einzig für den TÜV verantworliche ist der Abfüller, nicht der Kunde. Allerdings ist es jedoch so, dass der Kunde keine Flasche transportieren darf, bei der der TÜV abgelaufen ist.

Der Verkäufer hat die Sorgfaltspflicht,wenn du sie in einem Laden oder Füllstation tauscht.Die müßen dafür sorgen das du einwandfreie Ware bekommst.wenn Deine Eigene Flasche wieder Befüllt wird bist du für den TÜV verandwortlich.

Korrekt!

Was möchtest Du wissen?