Wer hat Vorfahrt auf einer einspurigen Fahrbahn, das vom Berg oder das vom Tal kommende Auto?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Österreich und Deutschland :

Weil in beiden Ländern der Vorrang auf Bergstraßen nicht ausdrücklich geregelt ist, darf in Österreich und Deutschland weder der bergauf noch der talwärts Fahrende auf sein Vorrecht pochen. In aller Regel muss derjenige warten beziehungsweise zurücksetzen, dem dies aufgrund der örtlichen Verhältnisse und der Fahrzeuggröße leichter fällt. So muss beispielsweise der weitaus beweglichere Pkw einem schwer rangierbaren Bus oder Lkw ausweichen. Grundsätzlich sollten an winterlichen und oft glatten Steigungen Bergabfahrende den Bergauffahrenden die Vorfahrt lassen.

quelle:ADAC

bergfahrt hat vorfahrt, der von obenkommende muss platzmachen. kommt vielleich noch aus der zeit der pferdegespanne, da ein bergauffahrender wagen schwerer wieder anzuziehen ist, ist aber halt so, ob es gesetzlich geregelt ist, weiss ich nicht, glaube eher nein

es gibt keine Vorfahrtsregel! Es gilt gegenseitige Rücksichtnahme und Absprache. Normal sollte derjenige Rücksicht nehmen, auf dessen Seite sich eine Haltebucht befindet. Ob jemand von Oben oder unten kommt spielt gar keine Rolle, zumal das ja auch nicht immer eindeutig ist. Abgesehen davon gibt es ja auch oftmals LKW's oder Busse, denen man ein Zurücksetzen nicht zumuten kann

Wenn Schnee liegt sollte normal immer derjenige Platz machen, der den Berg runterfährt, weil der Bergauffahrende sonst sogar hängenbleiben kann...ich denke, dass sollte man immer machen.

Och... Ist es nicht mehr so, dass der Wagen mit dem Stern automatisch Vorrang hat?

Was möchtest Du wissen?