Welches Recht hat die Freundin meines Vaters beim erben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, wenn nichts schriftliches besteht und dergleichen...und tschüss. Kann natürlich sein das Dein Vater eine Lebensversicherung zugunsten seiner Freundin abgeschlossen hat. das wäre dann etwas anderes. Aber in der Erbfolge bleibt sie aussen vor.

Nene, nichts dergleichen, hatte nur was von "eheähnlichem verhältnis" gehört was mir gesagt wurde, wo man ansprüche geltend machen könnte

@MiniMi90

Nein Nein, sie hat keinen Anspruch. Jedoch sollten beide Anschaffungen gemacht haben,zB. ein Schrank, TV oder so und der Kaufvertrag läuft auf ihrem Namen dann kann sie es natürlich aus der Wohnung mitnehmen. Aber ansonsten sei unbesorgt, sie hat rechtlich keine Ansprüche.

Sie erbt nur, wenn Dein Vater testamentarisch etwas verfügt hat.

wenn er sein testament schon gemacht hat hat er das schon entschieden das machen meist eher wilde oder sehr vorsorgliche leut aba wenn dem nicht so ist dann bekommt die einen scheiß wenn sie genug geld hat und du noch nicht 18 bist dann kauft sie dir aba vermutlich die wohnung weg

Als "Freundin" kann sie nur etwas Erben, wenn dein Vater sie in seinem Testament "bedacht" hat...

Wenn sie "nur" seine Freundin ist (also in keiner rechtlichen Beziehung zu deinem Vater steht, wie z.B. Ehe) erbt sie gar nichts.

Das Eigentum deines Vaters geht dann per Gesetz auf seine gesetzlichen Erben über; also auf seine Kinder.

Was möchtest Du wissen?