Welche Vorteile bietet die Gewerkschaft einem Azubi?

5 Antworten

In der Ausbildung sind die Beiträge gering, wenn es Probleme gibt, kann die Gewerkschaft helfen. Er hat dadurch z. B. Rechtsschutz. Außerdem gibt es Informationen, man kann selbst bei der Gewerkschaftjugend aktiv werden und z. B. in der Jugendvertretung mitmachen. Die Gewerkschaft bietet interessante Seminare auch für Azubis an und letztlich ist es einfach solidarisch, in der Gewerkschaft zu sein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn gestreikt wird und alle Mitarbeiter streiken, sieht es ein bissl belämmert aus, wenn der Azubi nicht mitmacht. Die Gewerkschaft bezahlt dann ein Streikgeld als Ersatz für den Lohnausfall. Lohnt sich allerdings nur in Betrieben, die gewerkschaftlich stark organisiert sind.

Desweiteren, was Indy schreibt.

Dürfen Auszubildende überhaupt streiken?

@Hunley

Ja, warum sollten sie nicht dürfen. Natürlich nicht an den Berufsschultagen.

Während der Ausbildung ist es eigentlich noch nicht so wichtig, weil der AG sowieso an den Tarif der Azubis gebunden ist. Danach kann es Sinn machen, weil man dann von den Tariferhöhungen profitieren kann, die bei manchen AG nur die AN erhalten die in der Gewerkschaft aktiv sind. Ich war nur mal kurz dabei und habe es mir dann geschenkt. Ich bin der Meinung daß man seinen Lohn und Urlaubsanspruch und Lohnerhöhungen selbst verhandeln sollte von Anfang an. Abgesehen davon daß ich Streiks eh kontraproduktiv sehe. Aber das ist eine andere Geschichte.

Hat auf jeden Fall Vorteile. Wenn es darauf ankommt, und man braucht eine Rechtsberatung und vor allem aber Rechtsbeistand ist die Gewwerkschaft meistens da. Da können sich mit einem Fall die kompletten Beiträge rechnen.

Die Gewerkschaft bietet ihren Mitgliedern vor allem eine Kostenlose Rehtsberatung und stellt einen Anwalt in Arbeitsrechtssachen.

Was möchtest Du wissen?