Welche kosten würden auf mich zu kommen wenn ich ausziehe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1.) Kosten für Möbel, Deko, Küchengeräte (mocrowelle, staubsauer...) Besteck, geschirr, Teppiche, Vorhänge, Bilder usw... 2.) evtl Geld f. Renovierung 3.) monatliche Kosten: Miete, Nebenkosten (Heizung, Wasser, Müll, Grundsteuer,...), GEZ, Strom, hausratversicherung, Haftpflicht, Internet/Telefon, evtl. Garage/Abstellplatz 4.) dann noch diene privaten Ausgaben wie Benzin, Autoversicherung, weggehen, kleidung... 5.) und die gemeinsamen Kosten für Essen& trinken und ein kleiner Betrag zum auf die Seite tun wenn mal was i.d. wohnung anfällt (staubsauer futsch, Nebenkostennachzahlung..)

mmh das ist schwer zu sagen, hängt ja davon ab wie renovierungsbedürftig die zukünftige wohnung ist und was ihr alles an einrichtung mitbringt. Aber wenn du Wohn-, Schlafzimmer und Bad hast und den Umzug selber organisieren kannst, dann wird das nicht so teuer.

Hallo SeiinSx3, hier findest du alle wichtigen Kosten im Überblick http://www.erstewohnung24.de/mein-auszug/kosten-auszug/ausgaben. Hoffe, das hilft dir weiter. Ansonsen findest du auch eine "Einkaufsliste" für die erste eigene Wohnung unter der Rubrik Mein Auzug -> Checkliste -> Einkaufslite Erste Wohnung.

also, ich brauch für miete, telefon, strom, auto und versicherungen knapp 1100 euro im monat, habe ein monatliches einkommen von 1900 euro, das setzt sich zusammen aus lohn, kindergeld und unterhalt für meine beiden kinder, bin alleinerziehende mutter....wie du siehst nicht wenig was man so zahlen muss

Da läppert sich im Monat einiges zusammen. Erstmal werdet ihr noch ein bisschen was zur Einrichtung brauchen. Dann monatlich die Miete, Nebenkosten, evtl. Stellplatz, Strom, Müllabfuhr, GeZ, Telefon und Handy, Hausratversicherung, Haftpflich wenn noch nicht vorhanden. Das mal im Groben.

WG-Problem mit der Stromkostenabrechnung

Hallo,

ich habe ein kleines Problem. Ich wohne in einer 2er-WG und werde bald ausziehen. Als ich eingezogen bin war es für mich okay, dass Verträge, wie Internet/Telefon/TV über sie liefen und auch die Stromabrechnung der Stadtwerke läuft über sie. Soweit alles gut. Das Problem ist nur, dass ich eigentlich nie Einblick in die Kosten bekommen hab. Zu meinem Einzug haben wir gemeinsam ausgerechnet was jede von uns monatlich zu bezahlen hat und diesen Betrag überweise ich ihr und sie leitet ihn mit ihrem Teil an die Vermieter weiter. Nun habe ich dabei schon länger kein so gutes Gefühl mehr, aber auf Nachfragen meinerseits, ob ich die Rechnungen mal einsehen dürfte kommt von ihr erst nur die Rückfrage, was ich denn damit wolle und dann die Aussage, dass sie mal schauen würde, ob sie die findet.

Nun mein eigentliches Problem. Die Stromkostenabrechnung, von der ich vermute, dass es letztes Jahr eine Rückzahlung gab und ich auch allgemein monatlich zu viel bezahle, findet sie nicht wieder. Ob die Abrechnung wirklich verschwunden ist oder mir nur der Einblick verwährt bleibt, kann ich nicht beurteilen.

Weiß jemand, ob ich ein Recht darauf habe diese Abrechnungen einzusehen? Ich habe schließlich seit Jahren die Hälfte davon bezahlt. Und kann man sich bei den Stadtwerken nachträglich eine abgeschlossene Abrechnung (in meinem Fall vom Jahr 2013) ausstellen lassen? Ich weiß einfach nicht, wie ich weiter vorgehen kann um wenigstens sicher zu stellen, dass ich die letzten 1,5 Jahre nicht zu viele Vorauszahlungen geleistet habe oder mir eine Rückzahlung vorenthalten wird. :(

Vielen Dank für alle hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?