wegen schulden haftbefehl

5 Antworten

Mit dem Gerichtsvollzieher reden ! Es gibt irgendwie immer eine Lösung ! Der Gerichtsvollzieher wird eine Ratenzahlung in Kleinbeträgen vorschlagen.

Sie sitzt dann für ca. 5 - 8 Tage da es nur eine gerunge Summe ist. Bei Schulden die sich im Bereich 3.000 Befinden sieht die Welt schon ganz anders aus und zwar Düster aber deine mum ist da ja nicht lange drinne also keine Angst sie wird dann bald wieder bei dir sein viel Glück.

Sicher kann man sie dann für eine Gewisse Zeit in Haft nehmen. Diese Regel gibt es, weil sonst jeder einfach sagen könnte: Ich kann nicht zahlen und dann würde nichts weiter passieren.

Ja. Wenn sie nicht zahlen kann, muss sie das "absitzen". Dazu muss aber eine Verurteilung vorliegen - also ein Gerichtsurteil! Ist sie denn schon zur Zahlung verurteilt worden?

Schwachsinn!

Erzähl doch nicht so einen Quark. Siehe meine Antwort.

Hi!

Den Brief am besten mal genau durchlesen. :)

Da steht normalerweise drin, dass wenn keine Einigung zur Begleichung der Schuld möglich ist, eine eidesstattliche Versicherung abgegeben werden muss. Wenn man diesen Termin zur Abgabe ohne wichtigen Grund nicht wahrnimmt, kann auf Antrag des Gläubigers ein Haftbefehl erlassen werden.

Also sollte sie einfach unbedingt zum Termin erscheinen. :)

Was möchtest Du wissen?