Was, wenn ich jemandem eine Millionen Euro schenken will?

6 Antworten

Wenn du es für deine Eltern wissen willst, warum fragst du dann nicht danach?

Sie sind nach § 15 Abs. 1 ErbStG in zu Lebzeiten in Steuerklasse II und haben deshalb nach § 16 jeweils 20.000 € Freibetrag. Die Steuersätze der Steuerklasse findest du in § 19 ErbStG.

Ich komme auf je 101.250 € Steuer, also jeweils 398.750 oder zusammen 797.500 €, die ihnen bleiben.

Gleich abgezogen wird das aber nicht. Die Schenkungsteuer wird später fällig.

Fremden, nicht verwandten Personen, kannst du 20.000 steuerfrei schenken. Der Rest muss versteuert werden. Bei 1 Mio kostet dich das ca.30% Steuern.

Falls du es trotzdem machen möchstest, kannst du die Person auch heiraten. Der Freibetrag liegt dann bei 500.000. Da gibt es aber sicher auch bestimmte Regeln die man einhalten muss.

Und bei Verwandten?

@BensW19

In der Liste sind nur leider die eigenen Eltern nicht eingetragen.. 😕

@SuckMikeHawk

Eltern haben den gleichen Verwandschaftsgrad wie Kinder.

@SuckMikeHawk

Schenkungen von Kind an Eltern werden der Schenkungssteuerklasse 2 zugeordnet und der Freibetrag beträgt nur 20.000€

Der Steuersatz der Erbschafts und Schenkungssteuer (nicht Verwandte Klasse 3) beträgt 30% ( bis 6 Mio)

20.000 sind steuerfrei

Woher ich das weiß:Recherche

Und bei Verwandten?

(Bei Eltern)

könnte man auch bekannten jeden monat 2000€überweisen ohne es zu versteuern ?

@freeman010

https://www.steuerklassen.com/erbschaftssteuer/

das steht alles, wer welche Freibeträge bekommt und welche Steuersätze.

Es wird immer zusammengerechnet was man im Lauf der letzten 10 Jahre bekommen hat. Egal ob monatlich oder auf einmal. Oder das Grundstück das vor 5 Jahren geschenkt wurde, wird mit der Erbschaft zusammengerechnet.

Bei grösseren Schenkungen lohnt da rechtzeitig einen Beratung beim Anwalt um die Übertragung so zu gestalten, dass möglichst wenig Steuer anfällt.

Bei Nicht-Verwandten wie Lebensgefährten wäre dann eine Eheschliessung ziemlich vorteilhaft. Auch Erwachsenenadoptionen können eine Option sein, wenn es um hunderttausende an Erbschaftssteuer geht.

Aaah also bei den eigenen Eltern bleiben demnach 829.000 Euro übrig? Wow hätte mit mehr gerechnet.. (Mehr Steuern)

@SuckMikeHawk

Der Rechner ist auch falsch. Schau ins Gesetz. Da sind Eltern zu Lebzeiten Steuerklasse II und der Freibetrag je 20.000 €. Dazu kommt, dass du nach deiner Frage beiden Eltern etwas schenken willst, also zwei mal 500.000 €, oder?

Ich empfehele dir, den Schenkungsteuerrechner zu überarbeiten. Wie man im Gesetz sieht, sind Eltern nur im Erbschaftsfall Steuerklasse I.

@Rat2010

Wie soll ich den Rechner überarbeiten?
Ich habe den Rechner nicht erstellt.

@SebRmR

Ach so, dann würde ich auch nicht auf ihn verlinken ;)

Er ist jedenfalls falsch.

Das wäre mir Worscht ;-) Auch, wenn der Fiskus ausreichend die Hand aufhält ...

Bei 1 Mio. reicht das "Netto" trotzdem, um den "Beschenkten" glücklich zu machen !

P.S. Ich schicke Dir (nach meiner "Hilfreichsten Antwort" ) später meine Kto.-Nr. ;-)

Was möchtest Du wissen?