Was wäre wenn ich Reha abbreche , darf man es einfach so abbrechen wenn man die Rentenversicherung nach Absprache anruft?

3 Antworten

Zunächst musst du das mit den Ärzten besprechen. die müssen es aus medizinischer Sicht befürworten.

grundsätzlich muss jeder Abbruch über die Ärzte erfolgen. Selbst bei der Rentenversicherung anrufen bringt nichts.

ein Abbruch muss entsprechend begründet werden. festhalten kann man dich nicht. wenn du im Krankengeldbezug bist, dann wirst du wahrscheinlich mit Status arbeitsfähig entlassen. heißt, es gibt keine Lohnersatzleistungen mehr und du musst am Folgetag sofort wieder arbeiten gehen.

mitunter können auch Leistungen zurückgefordert werden.

für die Zukunft wirst du es aber schwer haben überhaupt wieder eine Reha bewilligt zu bekommen wegen des Abbruchs.

festhalten kann man dich natürlich nicht. du bist frei. musst halt nur mit den Konsequenzen leben. musst du mit dir selbst ausmachen.

Die Erwerbsminderungsrente ist bei einem Abbruch Futsch. Für immer, auch wenn du plötzlich blind bist. Ich hab die 6 Wochen gehasst, hab da meine Krankheit noch maximiert, aber es musste sein.

Was kam denn bei dem Anruf raus. Das ist saumäßig relevant

Wenn du entgegen dem Rat der Ärzte die Reha abbrichst, machst du dich mangelnder Mitwirkung schuldig. Nur wenn die Reha-Ärzte zustimmen und du sofort arbeitsfähig bist, ist eine vorzeitige Beendigung theoretisch möglich.

Eine medizinische Rehabilitation bekommt man nicht geschenkt, sondern nur wenn man sie braucht.

Halte einfach durch - es gibt Schlimmeres. Die Therapien werden dir sicher nicht schaden.

Schön, dass du wieder laufen kannst. Dann ist der Reha-Erfolg ja bereits eingetreten.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?