Was verdient ein Angestellter im Außendienst eines Versicherungsmaklers?

5 Antworten

Wenn Du schon im Aussendienst arbeiten musst, würde ich die Finger von einem Makler lassen. Da bist Du bei der Gesellschaft besser aufgehoben. Wenn Du mutig bist, kannst Du Dich selbst als Makler selbständig machen.

DH

das ganze Provisionsabrechnungsprinzip ist doch Verhandlungssache. Weiterhin wenn du für einen Makler tätig wirst, dann erwirbst du keien Anspruch auf Bepro, da du ja keinen Bestand verwaltest, sondern du arbeitest für den Makler. Du wirst wie gehabt deine Provision erhalten evtl ein. Fixum oder ein Vorab-Fixum erhalten und deine Stornoreserve wird angelegt werden.

Das ist ne Vereinbarungsfrage. Genauer gehts leider nicht, weil es da keine pauschalen Vorschriften gibt.

deine entscheidung zu einem makler zu wechseln ist sicherlich eine sehr gute, denn als adm einer gesellschaft bist du zu sehr an ein produkt gebunden, während du bei einem makler fast alle gesellschaften vertreten kannst. wie du sicher weißt haben sich fuer versicherungsvertreter und auch makler viele gesetzesänderungen in den letzten jahren ergeben, insbesondere in der beratungshaftung und zulassung als selbständiger vertreter. handel sehr genau den vertrag mit deinem ag aus, achte besonders darauf, wer für falschberatung, etc haftet. du solltest natürlich einige dinge mit ihm klären, bist du dort angestellter oder freier mitarbeiter? arbeitest du dort im kundenbestand oder hauptsächlich im bereich des neukundengeschäftes. wenn neukundengeschäft, dann stellt sich die frage woher bezieht der makler sein adressmaterial und wie gut ist es. achte vor allem darauf das der vorhandene kundenstamm nicht überaltert ist und eine gute verteilung in den einzelnen sparten vorliegt. hat er viel kfz kannst du mit viel arbeit für wenig geld rechnen.
du solltest auf alle faelle ein fixum vereinbaren, am besten nicht verrechenbar. kfz liegt so 5-7%, sachvertraege 25-30% und lv zw. 25 und 40 promill. auch solltest du darauf achten das eine vernünftige regelung besteht beim ausscheiden für selbst akquerierte kunden. das thema ist sehr umfangreich, sollte aber für den anfang reichen. wenn noch fragen sind, du weißt ja wo du antworten bekommst.

alles gute

Vielen Dank! Hast mir geholfen!

@Uli1982

Vielen Dank natürlich auch allen anderen!

Sachprov liegt bei 25% vom Nettobeitrag. Davon wird aber dein Chef auch was für sich beanspruchen.

Was möchtest Du wissen?