Was tun wenn Vermieter versäumte Heizöl zu bestellen & sich nicht wirklich beeilt es nachzuholen?

5 Antworten

Wenn Vermieter bereits mehrfach informiert wurde und er NICHT tätig geworden ist, nächste MIETE 90 % kürzen (Gesundheitsgefahr der Kinder hinweisen).Wenn er dann wieder nicht reagiert, dasgleiche nochmals, wenn der Winter kommt, Hotelzimmer auf kosten des Eigentümers > irgendwann wird er wach. Eigentümlicher Weise haben einige Eigentümer KEIN GELD für Heizöl, da sie es anderweitig ausgegeben haben.

Mit Mietvertrag und Personalausweis zum Gericht gehen und eine Einstweilige Verfügung erwirken.

Dies ist die schnellste Lösung,gerade weil dringend Handlungsbedarf besteht vor allem wegen der Kinder. Hab ich gestern selbst gemacht,allerdings mit Konsequenzen...Ich hab die fristlose Kündigung bekommen weil ich meinen Mund aufgemacht habe und mein gutes Recht gefordert habe.Also "hartnäckig" bleiben und starke Nerven haben. Das ist Vorraussetzung !!Habe selbst 3 Kinder,der jüngste ist seit Montag durch die permanente Kälte an einer schweren Nieren und Blasenentzündung erkrankt. Wir sitzen seit Samstag im kalten und bis heute wurde noch kein Öl bestellt !!

Im Artikel "MieterMagazin-Service: Wie warm muss es sein?" steht ausführlich, was die Rechtsprechung für angemessen hält. http://www.berliner-mieterverein.de/magazin/online/mm0106/010636.htm

Hallo, ich sitze seit drei Wochen ohne Heizöl da, meine Vermieter haben das ganze Jahr die Nebenkosten und Miete immer pünktlich bekommen, ich habe keinerlei Mietschulden. Ich habe eine einstweilige Verfügung beantragt, der Richter hat diesen aber abgelehnt. Kann mir nun jemand sagen, was ich machen soll.

Habe gestern im Radio einen Bericht gehört, dass die Heizöllieferanten momentan ganz große Schwierigkeiten haben, mit den Lieferungen nachzukommen. An Eurer Stelle mit Vermieter sprechen, beim Heizölfritzen anrufen, ganz ganz dringlich machen (auf die Kiddies hinweisen) und sich das Heizöl liefern lassen. Rechnung an den Vermieter (natürlich nach Rücksprache mit ihm und sich schriftlich bestätigen lassen), ansonsten Miete kürzen.

Kann mir der Vermieter wegen Nachwuchs kündigen?

Meine Situation: Ich wohne seit einem knappen Jahr in einer 90m2 Mietwohnung alleine bzw mit meinen 4 Miezen ( von denen weiß der Vermieter natürlich). Nun erwarte ich in 3 Wochen meine kleine Tochter. Vermieter ist ein älteres Ehepaar, mit denen ich seit dem Einzug lediglich einmal Kontakt hatte wegen eines kaputten Wasserhahns. Auf eine Weihnachtskarte von mir wurde gar nicht reagiert. Sie wohnen auch in einer anderen Stadt, allerdings wohnt die Tochter der Vermieter mit ihrer jungen Familie ( ua auch ein neugeborenes Baby) als zweite Partei mit mir in dem Haus.

Ich bin dann alleinerziehend, und vor mir haben hier auch 2 junge Leute in, sagen wir, gebärfähigem Alter gewohnt. Bei deren Auszug waren die Vermieter eher unglücklich, weil sie eigentlich so schnell nicht wieder nach einem neuen Mieter suchen wollten. Die beiden haben zusammen fast genausoviel Nebenkosten bezahlt, wie ich alleine jetzt.

Ich zahle ausserdem meine Miete immer zuverlässig, habe sehr selten Besuch, bin eine sehr ruhige nichtrauchende Mieterin, und bin sehr sauber und ordentlich.

Nun meine Frage: MUSS ich meine Vermieter über die Geburt informieren? oder kann ich davon ausgehen, dass sie es durch ihre Familie, die unter mit wohnt und die es nun wissen ( klar, die sehen mich ja, und haben nun auch gefragt, was es denn wird) sowieso erfahren??

Ich habe soundso einen auf 5 Jahre befristeten Mietvertrag, weil dann die Familie unter mir das ganze Haus haben möchte. Das ist im Mietvertrag festgelegt.

Ich habe einfach Angst vor eine Kündigung, wenn ich sage, dass ich ein Baby habe.

...zur Frage

Vermieter stellt Heizung ab ohne jeglichen Grund, was tun? Die vermietende Familie ist bekannt und hatte bis jetzt mit jedem Mieter viele Gerichtsverhandlungen?

Hallo Liebe Leute,

Ich wollte die Vermietern Sonntags nicht in die Wohnung rein lassen da mein Sohn(1,5 J) stark krank war. Ab diesem Tag tyrannisieren beide Vermieter (Mann-Frau) mein Leben. Hab denen mit Anwalt und dem Mieterbund gedroht - plötzlich ging die Heizung nicht mehr und das Warmwasser! War im Keller und sah dass sie komplett aus wahr macht sie natürlich wieder und dann fing alles an. Seine Frau ging dann runter in den Keller und machte die Heizung wieder aus und das Spiel ging die ganze Nacht bis sie morgen um 8 h klingelte und mich total aggressiv an- schrie :was mir einfiele die Heizung anzumachen:((( ich drauf hin Sie dürfen die Heizung nicht abstellen das ist ein Verstoß gegen das gesetzt in meiner Wohnung muss mindestens 20 Grad Wohnungstemperatur sein alles andere ist nicht rechtens.....ich bin schwanger und hab einen kleinen Sohn der eh schon sehr krank ist. Dazu kommt das in dem ganzen Haus die Fenster schon 50 Jahre alt sind! Sie hat gesagt, sie kündigt mir und ich soll aus dem Haus raus sofort. Was ich natürlich nicht tat sondern gleich ein Termin beim Anwalt machte! Heute Mittag kam ihr Mann und machte die Heizung aus und schließt den Kellerraum zu darf er das? Ich weiß nicht mehr weiter habe noch nie verspätete Miete gezahlt geschweige mich nicht an die Hausordnung gehalten!

Mit der unteren Familie sind sie schon bei den Anwälten usw...die Familie ist genauso so psychisch krank wie die Eigentümer!

Kann mir jemand helfen bitte ?

liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?