Was tun bis die Kündigungsfrist überstanden ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

anderer Arzt... Wenn Du Dich seelisch nicht in der Lage fühlst, zur Arbeit zu gehen, bist Du krank. Also lass Dich weiter krank schreiben. Vor allem wenn Du schon weißt, wo Du danach hingehst, dürftest Du ja keine Folgen befürchten müssen.

Allerdings solltest Du Dich damit beschäftigen, wie Du zukünftig mit der Situation umgehst. Ruf doch bei Deinem jetzigen Arbeitgeber an und sag, warum Du gekündigt hast, und dass Du seelisch völlig am Ende bist - notfalls heulend. Dann wissen sie woran sie sind - und es kann nicht mehr so schlimm sein wenn sie dann anrufen. Es kostet einmal Überwindung - aber dann ist es raus und es müsste Dir besser gehen. Was Deine dann ehemaligen Kollegen über Dich denken kann Dir ja egal sein - du bist ja nicht von ihnen abhängig und es gibt genug andere nette Menschen. Und vielleicht stellt sich heraus, dass sogar unter den ehemaligen Kollegen nette Menschen sind...

Viel Erfolg!

Vielen Dank erstmal für Deine Antwort! Mh anrufen und sagen warum ist wohl keine so gute Idee, wenn die Chefin mit den anderen im Boot sitzt, oder?

@minnie1991

Ich weiß nicht. Möglicherweise ist sie dann geschockt, dass sie mit ihrem Verhalten Deine Kündigung provoziert hat. Du willst ja gar kein Verständnis. Du willst ihr ja nur sagen, dass Du wirklich nicht zur Arbeit kommen kannst, weil Du wirklich krank bist. Insofern kann es Dir nicht schaden. Aber vielleicht hast Du recht und es bringt sowieso nichts. Dann schick doch einfach die Krankmeldung per Post. Da kann niemand etwas dagegen sagen.

Du hast mit vier Wochen Frist gekündigt, hast also noch vier Wochen einen gültigen Arbeitsvertrag, den Du gesetzlich auch zu erfüllen hast. Du hast also noch zu arbeiten oder bist bis dahin krankgeschrieben. Auf jeden Fall hast Du Dich zu melden (nicht die sich bei Dir), wieso Du nicht auf Arbeit erscheinst. Klar, dass Dein Freund da angemeckert wird.

Dass der Arzt Dich nicht länger krank schreibt, liegt vielleicht an seiner Erfahrung. Hast Du eine Ahnung, wieviel Arbeitnehmer "völlig fertig" und "ich kann nicht mehr" zum Arzt kommen, um mal 1-2 Wochen "Urlaub" zu haben ? Such Dir einen, der das mitmacht oder Du bekommst Probleme.

ich habe mich gemeldet... wenn die darüber hinaus noch was von mir wollen, kann ich doch nicht riechen. "völlig fertig" aufgrund von UNLUST ist jawohl was andres als "ANGST und MOBBING" oder seh ich das falsch?

@minnie1991

nochmal für die, die nicht zwischen den Zeilen lesen können. Die Leute reden beim Arzt von Mobbing und so und haben eigentlich Unlust. Da die Ärzte das inzwischen auch durchschauen, schreiben sie halt nicht mehr so oft und schnell krank.

Geh zum Psychologen und lass Dich weiterhin krankschreiben. Das ist unzumutbar. Was´n das für´n Arzt? Vielleicht kannst Du früher in Deinen alten Betrieb zurück?

Ja geht das? Weiß ich auch nicht... Wahrscheinlich spekuliert er einfach darauf, dass alles psychisch ist und dann irgendwann schon von alleine verschwindet... Ja, in meinem alten Betrieb habe ich wohl gute Chancen, mein Abschlusszeugnis ist nicht schlecht, die wissen wie ich arbeite und suchen gerade sowieso...

"Die haben nicht angerufen"? Erstmal: Es ist deine Pflicht dass DU dich meldest. Da wär ich als Arbeitgeber auch stinkig. Und wieso schreibst du die Leute an? Du musst dich da schon selbst telefonisch melden. Ich würde auch niemanden ernst nehmen der mir seine Probleme per Mail schildert ;) Mal als Anregung zum denken.

Wenns echt so beschissen läuft dann geh halt danach zu einem anderen Arzt und lass dich von dem krank schreiben? (vielleicht zu einem anderen, z.B. Orthopäden, jammere eine Beinverletzung vor o.ä.)

Es geht um letzte Woche! Ich hatte mich am Montag krankgemeldet, daraufhin waren DIE stinkig, dass ich mich nicht nochmal gemeldet habe! Was soll ich tun? Alle 2 Tage anrufen und denen erzählen "Hallo, ich bin grad aufm Klo und was macht ihr so?" Wegen dem "Probleme per Mail schildern" : Bei der IHK habe ich niemanden erreicht und bei uns in der Schule gibt es extra so Beratungslehrer, die PER MAIL beraten!

@minnie1991

Ich glaube, einige haben noch nicht verstanden, welche Pflichten als Erwachsener und mit einem Arbeitsvertrag auf Dich zukommen: Zur Krankmeldung reicht es nicht, dass Du dort mal fix anrufst und Dich krank meldest. Die möchten gern einen Wisch vom Arzt haben, dass Du arbeitsunfähig bist (warum geht die nix an) und exakt wie lange. Und wenn Du am nächsten Tag nicht auftauchst, geht die Fragerei wieder los. Eine Krankmeldung ohne Krankenschein wird bisher nur 2 Tage toleriert, in Zukunft evtl. gar nicht mehr.

@uncutparadise

äh ja danke weiß ich auch... vielleicht sollten einige von euch hier die frage erstmal lesen bevor die ihren senf dazu abgeben. Ich HABE eine krankschreibung!!!

Es kann Dich keiner zwingen am Arbeitsplatz zu erscheinen. Im schlimmsten Fall bekommst Du halt kein Geld.

und ne Anzeige wegen Vertragsbruch...

Es kann Dich keiner zwingen ? Es gibt gültige Arbeitsverträge, der Arbeitnehmer hat damit eine Pflicht, seine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen und am Arbeitsplatz zu erscheinen. Es sei denn, er sieht sich gesundheitlich nicht in der Lage, dann hat er jedoch einen Bescheinigung vorzulegen und dem Betrieb mitzuteilen, wieso das nicht geht. Wer nicht zur Arbeit kommt, kriegt kein Geld - so einfach ist es nicht.

@uncutparadise

Ach komm. Ich arbeite in einer Zeitarbeitsfirma und höre ständig von den Kundenfirmen, dass die Leiharbeiter einfach nicht erscheinen und zwar unentschuldigt. Eine Anzeige wegen Vertragsbruch gibt es sowieso nicht, denn ein Vertragsbruch ist eine zivilrechtliche Angelegenheit. Im schlimmsten Fall kann eine Vertragsstrafe auf einem zukommen. Aber was ist den schon bei einem Azubi zu holen? Im Übrigen habe ich ja gesagt, wenn der TE-Steller keine ärztliche Bescheinigung hat bekommt er oder sie kein Gehalt.

Was möchtest Du wissen?