Was tun bei Überforderung mit Umzug?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schon mal die Umzugskisten besorgen und jeden Tag eine Kiste packen mit Zeugs, was nicht mehr in den nächsten Tagen gebraucht wird. Die Kisten beschriften, welcher Schrank, Inhalt etc.Eine Kiste immer daneben stellen, für die Sachen, die gleich in den Müll kommen. Für den eigentlichen Umzug eine Spedition beauftragen, Preise vergleichen, oder alle möglichen Freunde, Bekannte, Verwandte mobilisieren, die Dir helfen. Für den Umzug gibt es auch einen freien Tag., jedenfalls zu meiner Berufszeit.

Danke für den Stern!

Hallo Neunzehnter,

so ziemlich jeder Umzug ist anstrengend und mit Kosten verbunden. Der eine Umzug mehr, der andere weniger. Sowas was man doch vorher. Wenn man nen Transportmittel für größere Möbel braucht, die nicht ins eigene Auto passen, dann ist klar, dass man sich etwas passendes leihen muss, was natürlich auch kostet. Und was mietzahlungen betrifft sollte man einen Umzug so planen, das man nach Möglichkeit nicht für mehr als einen Monat doppelte Mietbelastungen hat.

Wenn Du denn soo schrecklich viel "Mist" hast, dann wirds Zeit mal gründlich "auszumisten". Alles was Du nicht wirklich mehr brauchst kannst Du dann im Optimalfall sogar noch in ein bissel Geld umwandeln(Ebay, Flohmarkt usw.). Je mehr Du ausmistest, desto weniger muss umziehen ;-)

Wenn Du denn ne Arbeit hast, dann hast Du da doch auch Arbeitskollegen/innen. Somit ist es ja nicht wirklich so, dass Du niemanden kennst. Achja, schau mal in Deinen Tarifvertrag. Für gewöhnlich bekommt man vom AG bei Umzug 1 o. 2 Arbeitstage Urlaub. Sinnvoller Weise legt man diese Tage vor oder nach einem Wochenende, dem Wochende wo dann der Umzug stattfindet.

Glaube mir, wenn Du alles hinter Dir hast und erstmal alles in der neuen Wohnung ist, dann bist Du froh und auch stolz alles geschafft zu haben. Das gibt Dir dann auch noch den Kick und den Elan Dir die neue Wohnung hübsch einzurichten und die Umzugskisten sind schneller wieder ausgepackt als Du es jetzt vielleicht für möglich hälst.

Glaube an Dich, Du packst das schon und wirst hinterher stolz auf Dich sein :-)

LG Trinity

stells auf myhammer rein, oder ruf deine freunde an. oder du fragst deine kollegen. wenn du ein großes auto mietest ist alles halb so schlimm

dann muss man eben ein Umzugsunternehmen beauftragen und/oder auch weiter entfernte Familienangehörige/Bekannte/Freunde mobilisieren

Was möchtest Du wissen?