Was stört einen Chef an einer Lohnpfändung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu einer Kündigung kann es nicht führen, höchstens dazu das Dir 15 oder 20 Euro Bearbeitungsgebühr von Deinem Chef in Abzug gebracht werden auf der Lohnabrechnung. Eine Lohnpfändung verursacht in der Lohnbuchhaltung einen extra Aufwand. Man muss jedesmal die Pfändungstabellen ansehen und schauen ob man etwas abführen muss an den Pfändenden oder nicht, zudem muss der Arbeitgeber eine Erklärung unterzeichnen in der er sich verpflichten muss alles über der Pfändungsgrenze einzubehalten und abzuführen. Hat keiner wirklich Lust zu.

Wenn man sein Leben nicht im Griff hat, kann sich das durchaus auf die Arbeitsleistung negativ auswirken.

Lohnpfändungen bedeuten für eine Firma immer ein zusätzlicher Mehraufwand in der Buchhaltung und das haben Chefs nicht gern. Zudem bewerten Chefs oft ihre Mitarbeiter nach Zuverlässigkeit und eine Lohnpfändung sagt ihnen meistens das Gegenteil.

die viele Arbeit! Habe mal gehört, das man dafür bald einen extra Mitarbeiter im Büro für einstellen muss, soviel arbeit macht das...etwas übertrieben nartürlich dargestellt..

Wenn man Schulden geerbt hat, gibt es die Möglichkeit der Nachlass Insolvenz.

Was möchtest Du wissen?