Was leistet die "Nulltarif-Versicherung" von Fielmann genau?

5 Antworten

Also: Versicherung von Fielmann versichert gegen Bruch (auch der Gläser), Beschädigung und Sehstärkenveränderung. Für eine Gleitsichtbrille kostet sie 50 Euro Prämie pro Jahr, für "normale" Brillen 10 Euro. Bei mir war es so, dass mehr als die Jahresgebühr beim Kauf meiner (etwas teureren) Brille auf den Kaufpreis angerechnet wurden. Ich glaube 15 Euro.

Dann reiste ich nach Amerika, wollte dort eine Autotour machen und setzte mich auf meine Brille. Die Tour konnte ich knicken... ohne Brille ging's nicht. Als ich damit zu Hause dann aber zu Fielmann gegangen bin, habe ich mir eine neue Brille ausgesucht. 70 % gabs als Versicherungsleistung dazu. Für mich haben sich die 10 Euro also absolut gelohnt.

Bei Apollo kostet eine Versicherung übrigens, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, deutlich mehr, leistet weniger und verfällt nach der ersten Nutzung.

Hi, also ich hab diese Nulltarifverischerung auch. Ich finds eigentlich echt gut: Die Brille ist damit gegen Bruch, Sehstärkenveränderung und Beschädigung versichert. Lohnt sich natürlich nur wenn man eine günstige Brille kauft. Außerdem kann ich alle 2 Jahre eine neue Brille aussuchen gehen und muss dafür NICHTS bezahlen. Also ich kann die nur empfehlen, wie gesagt, soweit es eine günstige Brille ist. Sollte ich jetzt aber doch eine teuere haben wollen dann gibt es bei Fielmann ja immer noch die 3 Jahres Garantie und da, so sagt die Mitarbeitrin, muss ich auch nichts bezahlen.

Spar dir die Versicherung.

Ich war heute bei Fielmann und wollte eine neue Brille einlösen. Hahaha...

Auskunft einer Mitarbeiterin: Sie haben zum Gestell zugezahlt und Kunststoffgläser gewählt. Diese Leistungen werden leider NICHT ersetzt. Es wird nur eine Nulltariffassung gewährt und normale Glasgläser ohne Entspiegelung etc. Ist egal, was sie damals gekauft haben.

Da fällt mir doch nichts ein.

Jetzt habe ich 2 Jahre je 50 € gezahlt und natürlich auch schon das dritte Mal, da das 3. Jahr gerade angefangen ist.

Heute geht das Kündigungsschreiben raus und ich kann jedem nur davon abraten!

Ich habe mir bei Fielmann in Leverkusen eine "Nulltarifbrille" gekauft und auch sofort betont das ich außer den 10 €uro für die Versicherung nichts zahlen wollte. Ich wurde freundlich beraten und man hat nicht versucht mir höherwertige Produkte aufzudrängen. Die Auswahl an Gestellen war überraschend vielseitig und ausreichend. Ich habe mir das anfangs gar nicht so vorstellen können und eigentlich immer an den berühmten "Haken" in der Sache gesucht. Aber es ist wirklich so, ich musste nichts zuzahlen. Außer dem Versicherungsbeitrag sind keine weiteren Kosten entstanden. Also eine tolle Sache für jemanden der nicht so viel Geld hat.

Dir sollte bewusst sein das man bei einer Versicherung im Durchschnitt nie mehr rausbekommt als man eingezahlt hat!

Außerdem ist so etwas immer an bestimmte Bedinungen geknüpft.
- Bei dem einen darf man nur die Nulltarifbrillen wählen, das heißt nur in einem bestimmten Sortiment wählen
- beim anderen nur alle 2 Jahre eine neue Brille bis zu einer gewissen Geldsumme
- oder nur wenn sich deine Dioptrinzahl um einen gewissen Wert verändert hat...

Fielmann Brillengestell umtauschen?

Hallo ihr Lieben :)

Vor etwa 2-3 Wochen ist meine Brille kaputt gegangen. Daraufhin bin ich zu Fielmann gegangen (wo ich die Brille gekauft hatte) und habe gefragt wie es mit der Versicherung aussieht, und ob man da vom Preis noch etwas drücken könne, da ich als Studentin nicht wirklich viel Geld habe.

Der gute Herr der mich beraten hat, hat das auch eigentlich wirklich gut gemacht (hätte ich nur auf ihn gehört!) , ich wollte wieder ein ähnliches Gestell wie vorher und habe mir von der Form auch ein ähnliches ausgesucht.

Brille kam, abgeholt und beim Verlassen des Ladens und im Alltag gemerkt, dass sie einfach viel zu groß für mein zierliches, schmales Gesicht ist (steht zu den Seiten etwas raus und auch nach unten hin einfach zu groß) und auch etwas zu schwer auf Dauer. Ich weiß nicht wieso mir das bei Fielmann nicht aufgefallen ist. Ich schiebe das ganze mal auf meinen jugendlichen Leichtsinn weil ich so schnell als möglich eine neue Brille brauchte (kann ohne die nicht Auto fahren) und dankbar war, dass der gute Herr noch etwas am Preis machen konnte, da sich meine Sehstärke auch verändert hatte.

Nun wirbt Fielmann ja mit dieser Zufriedenheitsgarantie. Meint ihr man könnte die Gläser noch in ein anderes Gestell "einschleifen" lassen? Möchte ja schon wieder die selbe Form.. nur eben kleiner... Und muss ich die Gläser dann neu machen lassen? Da hätte ich schon ein SEHR schlechtes Gewissen, vorallem wenn ich die dann neu zahlen muss und der Herr der mich beraten hat, extra darauf geschaut hat dass es finanziell überschaubar bleibt.

Hat da jemand von euch schon Erfahrungen gemacht? Reagieren die da allergisch drauf?

Viele Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?