Was ist, wenn man ein Kind gezeugt hat, aber nichts davon weiß (one night stand)?

5 Antworten

Jeder halbwegs Erwachsene, der in der Lage ist, den BEISCHLAF zu vollziehen, sollte sich darüber im Klaren sein, das dabei auch ein KIND entstehen kann. Ob die Eltern nun 1 oder 100 mal miteinander schlafen, ist doch völlig unwichtig!Jeder halbwegs Erwachsene, kann doch verhindern, das ein Kind entsteht!!! Es braucht sich doch nur jeder selber fragen, wie man sich selbst fühlen würde, als ungewolltes Kind!!! Ist denn "Verantwortung" wirklich so schwer???

Nun möchte ich auch mal was los werden... mir tuen die Väter leid. Verhütung ist nicht Sache von einer Person...Sex ist keine Sache von einer Person...zum schwanger werden gehören immer zwei, dass ist richtig, aber wenn man für alles zwei braucht, warum entscheidet dann eine frau alleine darüber ob ein kind geboren wird oder nicht. ohne den mann dazu zu fragen? das ist doch dämlich. wenn aus einem one-night-stand ein kind entsteht, sollte die mutter sich überlegen, wen und ob sie einen vater angibt, vor allem wenn man das kind trotz verhütung bekommt. wenn man verhütet ist man sich ja wohl einig, dass man keins zusammen will. noch beschissener ist es, wenn das kondom präpariert worden ist, nur um ein kind zu erzwingen, dabei ist egal ob one night stand oder beziehung und dann noch jemanden aussuchen der doof genug ist das nicht zu merken und sich nach jahren melden und vor gericht gehen, das jugendamt informieren und so weiter. diese weiber snd meiner meinung nach nicht ganz sauber in der bire. das problem ist, weil der mann dann ja der erzeuger ist muss er auch noch laut deutschem recht dafürr zahlen, ob reingelegt oder nicht. verdammt was geht in diesen schlampen vor...und das deutsch recht ist echt wiederlich dabei, die arme mutter steht da jetzt mit einem unehelichem kind und alleinerziehend, der vater muss sie unterstützen ob er nun neu verheiratet ist oder in einer beziehung lebt, diese weiber zerstören mit solchen sachen familien und ehen und müssen noch unterstützt werden, weil das deutsch recht nicht einsieht das es so abgewixte weiber gibt aber der vater MUSS zahlen, weil die arme frau so schlecht da steht, weil sie alleinerziehend ist. so ein blödsinn das ist alles dummes gelaber, die weiber suchen sich das doch so aus. selber schuld! und dann die väter mit reinziehen ohne sie vorher zu informieren oder vor zu gaukeln man treibt ab und das kind doch zu bekommen und nach jahren das jugendamt einschalten und vor gericht gehen um geld zu bekommen...ich könnte draufschlagen ich hoffe meine meinung ist verständlich und keine angst ich bin kein mann sondern eine frau die diese weiber für abgewixte drecksschlampen hällt... sorry für die wort wahl, das regt mich auf, vorallem bei weibern die so sind und meinen sie sind nicht so...

Ist ganz egal, ob die Mutter alleinerziehend ist oder war! Was hat es damit zu zun? Da heißt es immer, die armen Väter werden zu Zahlungen herangezogen! - Und was macht die Mutter, bei der das Kind lebt?? Sie versorgt doch das Kind! Bringt Essen auf den Tisch, sorgt für Kleidung, ist 24 Stunden am Tag für das Kind da! Kümmert sich, wenn das Kind krank ist! - Und wie hier schon erwähnt! Alt genug zum miteinander schlafen, sollte man auch alt genug sein zu wissen, was ohne Verhütung entstehen kann ;-) Hat mit Recht"system" überhaupt nichts zu tun! - Ist das Recht des Kindes, daß nicht gefragt wurde, ob es entstehen möchte! Und da es nicht gefragt werden konnte, ist es die Pflicht der "Erwachsenen" dafür zu sorgen, daß es dem Kind an nichts fehlt!!

Alle Daumen dieser Welt nach OBEN @lieplink!!!

@auchmama

@auchmama! Ich sehe, wir verstehen uns :-)

Ja, denn nicht der Mutter steht der Kindesunterhalt zu sondern dem Kind!Das Kind hat ein Recht auf seinen Unterhalt....egal ob die Mutter willentlich alleine ist!

Richtig. ABER nicht rückwirkend.

NEIN! Es kann rückwirkend kein Unterhalt verlangt werden! Sie kann dich zwar JETZT immer noch in die Pflicht nehmen, dass du zahlen mußt, aber deffinitiv nicht rückwirkend. Außerdem sind alle Forderungen, die unangemeldet älter als drei Jahre sind, eh verjährt.

Sollte sie jedoch vom Jugendamt Unterhaltsvorschuß bezogen haben, wir d dich das Jugendamt rückwirkend zur Zahlung ziehen!!! Du mußt dann das Geld,welches die Kindsmutter bekommen hat an das Jugendamt zurückzahlen!!!

Was möchtest Du wissen?