Was ist eine Zahlungsanweisung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bekommst das Geld. Mit einer Zahlungsanweisung beauftragst du die Post einen Geldbetrag den du der Post übergibst an eine Person auszuzahlen. Diese Zahlungen übernimmt der Geldbriefträger. Nur hat dieser dich nicht Zuhause angetroffen und daher die Sendung benachrichtigt. Die Zahlungsanweisung war früher bis weit in die 70er Jahre hinein als Girokonten noch nicht so verbreitet war eine übliche Methode um Zahlungen an entfernt lebende Personen und Firmen zu leisten.

de.wikipedia.org/wiki/Zahlungsanweisung da kannst es nachlesen. Du bekommst Geld.

Hallo Blackmolly,

wenn diese Zahlungsanweisung ausschaut wie ein Scheck, dann kannst damit zur Bank gehen und diese auf dein Konto Einzahlen. Meistens steht darauf "Zahlungsanweisung zur Verrechnung" und hat einen grünen Hintergrund.

Schöne Grüße

Bei der Zahlungsanweisung bekommst Du Geld ausgezahlt. Dabei wird es sich um eine Nachzahlung o.ä. handeln. Früher wurde mit der Zahlungsanweisung Rente ausgezahlt an ältere Menschen, die nicht mehr zur Bank gehen konnten und auch niemanden hatten, der das Geld für sie abholt. Zum Teil auch an Leute die kein Konto mehr besassen.

Heute ist die Zahlungsanweisung so gut wie eingestellt, da sich die Summe, die der Briefzusteller (damals Postbote,Briefträger) bei sich hatte, bis zu 60.000 DM betrug . Dies provozierte natürlich Überfälle.

Also die Post wird zur Auszahlung des Betrags vom Einzahler angewiesen.

Viel Spaß mit der Kohle :D

Erst mal vielen Dank für eure Antworten :-)

Nun des Rätsels Lösung: ich habe eine Rechnung von einem Versandhaus aus Versehen doppelt bezahlt und dies war nun der Betrag, den ich zurück bekam. Komisch, dass die das nicht einfach zurück überwiesen haben, sondern diesen Weg gewählt haben.

Was möchtest Du wissen?