Was ist der unterschied zwischen einem Zivilprozess und einem Strafprozess?

5 Antworten

Im Zivilprozess geht es meist um Schadenersatz, also um GELD, es werden keien Strafen verhängt.
Im Strafprozess geht es um Bestrafung. Das kann auch eine Geldstrafe sein, kann aber auch Gefängnis oder Sozialstunden beduten. So stelle ich, als Laie, mir das vor.

in einem Strafprozess wirst du in der regel zu einer Strafe verdonnert und in einem Zivilprozess machst du in der Regel deine Ansprüche oder Rechte geltend...

In einem Strafprozess geht es um Strafrecht, das sind Vestöße nach dem Strafgesetzbuch, nach dem, was nicht erlaubt und unter Strafe gestellt ist. Der Ankläger ist der Staatsanwalt, der, wie der Name schon sagt, den Staat vertritt. Im Strafprozess gibt es einen Ankläger (Staatsanwalt) und einen oder mehrere Angeklagte. Ergebnis ist eine verhängte Strafe oder ein Freispruch.

Im Zivilprozess geht es um Streitigkeiten und Forderungen jeglicher Art zwischen Bürgern, Firmen und Institutionen (auch der Staat kann darin verwickelt sein). Im Zivilprozess gibt es die steitenden Parteien als Kläger und Beklagte. Ergebnis ist ein Stattgeben oder ein Abweisen der Klage (beides ggf. in Teilen) oder ein Vergleich, wo genau festgelegt wird, welche Partei was zu erfüllen hat.

In einem Strafprozess ist die StA Ankläger und vertritt somit die Interessen des Staates.

Im Zivilprozess streiten die Parteien.

Zivilprozess: Bürger vs. Bürger Strafprozess: Bürger vs. Staat Ring frei!

:D

Was möchtest Du wissen?