Was darf ich im Auto nach Italien transportieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

google defekt... http://www.gutefrage.net/frage/wieviel-benzin-diesel-darf-man-in-europa-im-kofferraum-transportieren

Alkoholische Getränke: 10 Liter Spirituosen, 20 Liter sog. Zwischenerzeugnisse (z.B. Campari, Port, Madeira, Sherry), 90 Liter Wein (davon höchstens 60 Liter Schaumwein), 110 Liter Bier. Im Einzelfall ist eine Überschreitung diese Richtmengen möglich, wenn nachgewiesen werden kann, dass es sich auch dabei um den privaten Eigenbedarf handelt. Bei der Einreise kann bei anderen mitgeführten verbrauchssteuerpflichtigen Waren nach bestimmten Kriterien (u.a. die Gründe für den Besitz, Beförderungsart, Unterlagen über die Menge der Waren) geprüft werden, ob sie ggf. zu gewerblichen Zwecken bestimmt sind.

Keine Steuerbefreiung für Spirituosen und Tabakwaren bei Reisenden unter 17 Jahren.

google dein freund und helfer

diesel gilt als kraftstoff also zählt er auch dazu.

bezüglich des Diesels ging es mir weniger um den Zoll, als um die Regelung zum Thema Gefahrentransport. Ich glaube, mit über 20l Benzin muss man Gefahrguttransport sein, aber ich glaube beim Diesel ist die Regelung eine andere...

Beim Link von steht von cyber1408: "Bei einem Umzug aus einem EU-Land oder einem Staat des EWR nach Italien entfallen Zollgebühren und Steuern"

Du gehst jedoch an ein Festival...

Ich weiss nicht wie die Situation ist wenn du über Österreich nach Italien fährst, aber wenn du über die Schweiz fährst und am Zoll mit diesen Mengen rausgenommen wirst wirds teuer....

Hier als Beispiel die alkoholischen Getränke, unter 15% Alk ist die Freimenge bei 2L pro Person:

http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_privat/04342/04343/04349/04851/index.html?lang=de

Was möchtest Du wissen?