Was darf eine Putzfrau pro Stunde verlangen?

5 Antworten

Rein theoretisch könntest du deinen Haushalt ja selbst machen , aber das möchtest du nicht weil du keine zeit hast . Also musst du dir jemanden fremden suchen , der zuverlässig ist , nicht langfingrig , dem du vertrauen kannst , der ggf noch deine Sprache spricht , evtl auch gepflegt ist und ggf auch nicht unbedingt alle 5 min rauchen geht . Die oder derjenige soll in deine privaten Räume und einfach nur putzen .. ggf auch mal die Wäsche machen , den Müll rausbringen und wenns wirklich gut läuft auch noch fix auf dem Weg nach Hause deinen Brief in den Postkasten einwirft . Er macht das in der Regel *nebenbei* , denn die wenigsten melden sich dafür an .. Es ist für viele leicht verdientes Geld und macht vielen auch Spaß .

Meine Fussbodenpflegerin hat einen stolzen Lohn von 15€ die Stunde bekommen . Ich war schwerkrank und konnte absolut nichts mehr . Sie war eine Perle .. Würde mich schämen von einer Dame die mein Raum in Schuss halten soll unter 10€ zu zahlen .

Hier gibt es eine schöne Liste aus der man ablesen kann, was gerade verlangt wird: http://www.minidienste.de/de/Mini-s-finden-Haushaltshilfe-Reinigung-und-Pflege/2-0-9-56/?p=11.2

Also, unsere bekommt 10 Euro pro Stunde plus 2 Euro für die Fahrt.

Der gesetzliche Mindestlohn beträgt schon 7,58 Euro. Dazu muss der Arbeitgeber noch die Pauschalsteuer u. Soz. Versicherung zahlen. Privat kriegen sie zw. 8 - 10 Euro. Kann sein, dass in den neuen Bundesländern nicht so viel gezahlt wird, aber auf alle Fälle im Westen.

Das Liegt doch an Ihnen. haben Sie eine Gute Putzfrau dann zahlen Sie etwas mehr damit Sie Ihnen erhalten bleibt. Zahlen Sie weniger dann kann Ihnen passieren das Sie ohne Putzfrau dastehen. Der Lohn einer putzfrau liegt bei 8-12€. Wenn Fahrgeld anfällt bezahlen Sie auch das Fahrgeld. Wir haben eine Putzfrau fürs Haus und die hat 12€ die Stunde weil Sie gut ist.Die davor hat nur 8€ erhalten.

Was möchtest Du wissen?