Warum geben wir uns eigentlich zur Begrüßung immer nur die rechte Hand?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man sagt, es ist ein Zeichen daür, dass man ohne Waffe in der Hand in friedlichen Absichten kommt!

Das ist genau richtig, da die rechte Hand die Waffenhand war. DH

... was aber einige Zeitgenossen nicht (ge)hindert (hat) mit einem Dolch in der Linken (Hand) doch noch zuzustechen

Stimmt! Die rechte Hand führte früher das Schwert.

+nachlieth

Ich gebe ab nun den Leuten die ich hasse die Linke hand

Im Mittelalter gab es ja noch kein Toilettenpapier, deswegen hat man sich immer mit der linken Hand, weil das die "schlechte" Hand war, den Hintern abgewischt. Um sich dann vornehmend zu verhalten, hat man sich nur noch die rechte Hand zur Begrüßung gegeben, dies hat sich dann bis heute so durchgesetzt bzw eingebürgert:)

Ehm... Da gab es zwar kein Klopapier, aber es gab solche "Schwämme", im alten Rom.

früher hatte man die Waffe immer auf der rechten Seite am Körper und hat sie dort auch festgehalten, und wenn man die rechte Hand gab, war das ein Zeichen für Frieden, da man ja seine Waffe losgelassen hatte

Es wäre eine Beleidigung die linke Hand zu geben. Es gibt heute noch Länder mit drecksäuen die sich mit bloßer Hand und Wasser den Popo abwischen. Gibst du so einer rasse die das macht die linke Hand ist das eine Beleidigung für den, du sagst ihn er wäre eine sau, was eigentlich der Wahrheit entspricht.

Früher hat man sich mit der linken Hand den Hintern geputzt da es noch kein Toilettenpapier gab. Gegessen, getrunken und gegrüsst hat man mit der Rechten um nicht die schmutzige Hand zu geben und benützen. Das ist heute auch noch so☺️
Habe ich in Latein gelernt:) das machten die Römer auch noch❤️

Was möchtest Du wissen?