Wahnsinnig hoher Stromverbrauch! Was tun?

5 Antworten

Stromzähler müssen verplombt sein. Ruf den Eigentümer des Zählers an, im Regelfall sind das die örtlichen Stadtwerke. Dann kommt einer und verplombt.

Es sollte 2 Sorten Sicherungen für Deine Wohnung geben. Einmal die Hauptsicherungen im Zählerkasten, einmal die Sicherungen in der Unterverteilung Deiner Wohnung. Diese Sicherungen der Unterverteilung schaltest Du mal alle aus. Anschließend darf sich der Stromzähler keinen Millimeter mehr bewegen.

Zählt er immer noch was, hängt ein Fremdverbraucher an Deinen Stromnetz.

Als Single - Haushalt würde ich mich über eine so kleine Stromrechnung freuen.Ich wundere mich wie jemand derart wenig Strom verbrauchen kann, wo ich schon extrem sparsam bin. Naja: Stromfresser sind gern auch mal Mini-Stereoanlagen (da brauchen einige ausgeschaltet gern mal an die 18 Watt - das läppert sich) Spülmaschinen und Deckenfluter fressen auch ganz gut. Habt Ihr eine gemeinsame Waschküche? Auch wenn deine Waschmaschine nicht da steht, kann es ja sein, dass ein "Sparschnorrer" seine Maschine in deine (normalerweise abschliessbare) Steckdose gesteckt hat. Der Familienverbrauch liegt bei Wohnungen mit Durchlauferhitzern im Übrigen bei ca. 6000 KwH im Jahr. Lass dich nicht von den Vorgaben bei den Tarifrechnern täuschen ;-)

wenn an 4 Tagen in der Woche 15 min geduscht wird, komme ich bei 21 KW die das Gerät haben könnte pro woche auf 21 kWh... mal 35 Wochen sind das schon 735 kWh... schon reduziert sich der Stromverbrauch auf 1565 kWh.. die Gastherme braucht auch ganz gut, 250 kWh sind hier in 8 Monaten garkein Problem. sind wir schon bei 1315 kWh....

und wenn du nun noch bedenkst, dass router und Modem, ich gehe mal von Unitymedia aus, zusammen 15 Watt nuckeln. sind das in 8 Monaten noch mal 90 kWh... also sind wir bei1225 kWh auf 12 Monate hochgerecnet macht das etwa 1800 kWh....du siehst also...

lg, Anna

Ich würde mich an das E-Werk wenden, und denen mitteilen, dass der Zähler nicht verplompt ist.

Und natürlich mal schauen, wann die Scheibe das Kreiseln anfängt. regelmäßig die Zählerstände kontrollieren. Und wenn die Markierung am Schaufenster vorbeifliegt, obwohl Du alle Geräte abgeschaltet hast, im Moment aber die 30 Jahre alte Waschmaschine vom Nachbarn läuft, weisst Du ja, was Du zu tun hast.

Der Durchlauferhitzer braucht wirklich ordentlich Strom - solange Du aber nicht täglich damit badest, sollte das kein Problem sein.

Hatte auch mal das Problem! bei den E-Werken angerufen unddie saagtn:** Alles** komplett ausschalten! Dann nachgucken, ob der Zähler weiterläuft!bei mir war´s die Fußbodnheizung, die geheizt hat, wie vrrückt! die Wärme ging aber in den Boden, also in die Decke von meinem Darunter! bei Dir könnte es möglich sein, dass Du von jemandem angezapft wirst! Also auch unbdingt mit Deinem Vermieter sprechen!

Was möchtest Du wissen?