Wahl der Lohnsteuerklasse, wenn Heirat während Schwangerschaft

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wohl zu spät, aber du solltest in die III wechseln und dein mann in die IV. dann hast du mehr netto und bekommst mehr elterngeld, da die 12 monate vor der geburt des kindes in die berechnung des elterngeldes einfliessen! dein mann hat dann zwar weniger netto (eine zeitlang), aber dafür habt ihr nach der geburt, wenn ihr wieder eure steuernklassen wechselt) mehr geld, da du mehr elterngeld beziehst und dein mann wegen der steuerklasse III mehr geld bekommt.

Bei der Wahl derr Lohnsteuerklassen ists relativ einfacch. Wenn ihr beide etwa gleichviel verdient, dann solltet ihr beide Klasse IV nehmen. Hier ist die Besteuerung für beide identisch. Wenn erhebliche Unterschiede im Gehalt sind, dann sollte der besser verdienende Klasse III wählen (die günstigste Klasse) und der andere Klasse V (wird deutlich schlechter besteuert, als Klasse III). In eurem Falle ist das günstigste also, dass ihr beide Klasse IV wählt.

Elterngeld wird nach dem Nettolohn berechnet. Wenn ihr im Mai heiratet, wird der Lohnsteuerklassenwechsel auf deinem Lohnzettel frühestens im Juni auftauchen. Dann zählt noch der Juli. Und im August bist du schon im Mutterschutz. Beim Elterngeld hat die LSt-Kl also kaum auswirkungen.

Beim Mutterschaftsgeld zählen die letzten 3 Monate vor Beginn des Mutterschutzes...

IV / IV

Was möchtest Du wissen?