Vor 70 Schild geblitzt zulässig?

 - (Blitzer, Abzocker, geblitzt)

5 Antworten

Hallo Julien,

nein, das ist alles - nur keine Abzocke!

Fakt ist, dass man an dieser Stelle nur 50 km/h fahren darf. Zudem steht da noch ein Gefahrenschild!

Geblitzt wurde 100 Meter vor dem 70er Schild und in Höhe einer Gefahrenzone - das ist vollkommen legitim.

Ein bisschen weiter vorne und dann würde sich der nächste beschweren, sie hätten zu nah nach Beginn der Geschwindigkeitsbegrenzung gestanden ;-)

Wie weit vorher soll denn deiner Meinung nach okay sein, schon Gas zu geben? Das gibt es nicht. Die erlaubten 70 gelten ab dem Schild und keinen Meter vorher.

Ab dem Schild beschleunigen die Autofahrer, die sich an die erlaubte Geschwindigkeit halten - die anderen werden geblitzt.

Viele Grüße

Michael


Das sind exakt 100 Meter.Es gibt diverse Gerichtsurteile das dies dann zulässig ist.Nehmen wir an ,es gibt viele Raser,die zu früh beschleunigen und mit Vieh welches umgetrieben wird,kollidiert,es dort also einen Unfallschwerpunkt gibt.Dann wäre es also eine notwendige Maßnahme.Ansonsten ist es die eben gerade so zulässige ,regelmäßige Abzocke.Das ist noch viel gravierender auf Autobahnen,wo hundert Meter vor der Aufhebung aller Streckenverbote,bei erlaubtem Tempo 120 oder 130,auch nur die 100 Meter gelten.Hier wird das Schild sogar regelmäßig geputzt und die Büsche frei geschnitten,damit der Kraftfahrer 300 Meter vorher,wenn das Schild erkannt wird beschleunigt.Und das ist schlicht kriminell,eine illegale Einnahmequelle des Staates.Aber mach mal was dagegen.Liebe Grüße

Das könnte noch erlaubt sein. Es sieht so aus, als ob die Polizisten die 50 Meter Grenze eingehalten haben. 

Ja, denn erst am dem Schild darfst du 70 fahren

Natürlich ist das rechtens! Die Geschwindigkeit gilt immer ab dem Schild. Sprich bis zum Schild sind 50 erlaubt. Der Blitzer kann auch einen meter vor dem Schild stehen auch das wäre theoretisch rechtens.

Nur weil sich keiner an die regeln hält, heißt es nicht das es legal ist. Ob ich jetzt 100 Meter mehr oder weniger mit 50 statt 70 fahre ist mir z.B. relativ egal. Das bringt eh keine spürbare zeitersparnis.

Wenn du das ungerecht findest, kannst du dich auch an deinen Anwalt wenden und klagen, aber auch der wird dich darauf hinweisen, dass du im unrecht bist.

Was möchtest Du wissen?