Unterschied Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht?

5 Antworten

kann dir nur raten ztum jugendamt zu gehen und dich dort ausführlich beraten zu lassen weil vaterschaftsanerkennung heißt grob du bist der vater und im falle einer trennung bis du unterhaltspflichtig und hast aber noch kein anrecht auf das sorgerecht daher ist beides sehr wichtig!!

@chmoti88: richtig mit der Anmerkung, dass eine Unterhaltspflicht bereits mit Geburt besteht und das gemeinsame Sorgerecht ohne Einwilligung durch die Mutter nicht erreicht werden kann;

Nein. Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtserklärung sind zwei Unterschiedliche Dinge.

bei nicht miteinander verheirateten Eltern hat die Mutter regelmäßig das alleinige Sorgerecht § 1626a BGB

Sorgerechtsregelung für nicht eheliche Kinder auf dem Prüfstand

Die mit der Kindschaftsreform von 1997 eingeführte Regelung zum Sorgerecht unverheirateter Paare, wonach ein gemeinsames Sorgerecht nur dann möglich ist, wenn dies beide Eltern beantragen und das Sorgerecht anderenfalls bei der Mutter verbleibt, ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden.

Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs ist die stärkere Stellung der Frau gerechtfertigt. Auch den Einigungszwang hielten die Karlsruher Richter für rechtmäßig, da bei einer gerichtlichen Durchsetzung des gemeinsamen Sorgerechts gegen den Willen der Mutter die notwendige Harmonie zwischen den Eltern nicht mehr vorausgesetzt werden kann.

Urteil des BGH

VII ZB 3/00

Bei dem einen wird festgestellt wer der Vater ist und beim anderen wird geregelt wie die elterliche Sorge geregelt werden soll. Gemeinsam bsw. oder nur die Mutter.

Wenn Du die Vaterschaft anerkennst, sollte noch ein Sorgerechtsantrag gestellt werden, falls Du mit der Mutter des Kindes nicht verheiratet bist! Ansonsten bekommt die Mutter das alleinige Sorgerecht!

Was möchtest Du wissen?