Unterhalt für meinen Sohn nach Heirat der Mutter?!

5 Antworten

Guten Abend, immer wieder höre ich das gleiche, selber Schuld wenn man Vater wird und noch schlimmer ist es, wenn man berufstätiger Vater ist. ABER so ist das im sozial gerechten Deutschland. Ich bin Vater oder wie die Mutter sagt "nur Erzeuger", einer 4 Jährigen Tochter. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht, so steht das zumindest auf dem Wisch vom Gericht. Somit habe ich auch Mitbestimmungsrecht und muss bei wichtigen Fragen miteinbezogen werden. Ja also, so steht das in den Gesetzen und auch die Infos die man vom Jugendamt bekommt. Umso verwunderlicher, dass meine Ex bereits 2 mal umgezogen ist und ich komischerweiser keine Infos erhalten. Die Schreiben sind ein rein formeller Akt, damit man etwas für die Ordner hat, damit dieser nicht so leer erscheint. Dazu kommt noch das die Mutter hat vor einiger Zeit geheiratet hat und auch da wieder keine Info, wenn es noch jemanden nicht aufgefallen ist. Da sieht man wieder, wie ernst dem Jugendamt die Weitergabe von Infos ist. Dachte zunächst, dass das Jugendamt meine Adresse nicht hat. Aber dann kommt doch tatsächlich ein Schreiben, dass Jugendamt möchte meine finanzielle Situation feststellen, auf meine Adresse, die das JA doch hat. Aber was macht die Unterhaltsberechnung so ungerecht? Genau, mach den Fehler als Vater und heirate eine Frau, dann wird man sofort zusammen veranlagt, aber wenn die Unterhaltsempfängerin heiratet, zählt Sie immer noch als Einzelperson. Soviel zum Grundgesetz, dass alle gleich sind und gleich behandelt werden sollen. Darüber hinaus hat meine Ex bereits ein eigenes Haus, wo ich jeden Monat meine Miete zusammen kratzen kann, damit ich nicht auf der Straße lande. Mein Kühlschrank ist leer und meine nicht vorhandene Krankenversicherung wird mich sicher weiter bringen. Aber was schärt es dem Jugendamt, die pfänden erstmal das Konto, vielleicht kann man doch noch was holen. Alle reden immer nur über das wohl des Kindes, aber was ist mit dem wohl des Vater, ach egal, Hauptsache das Geld fließt und die Mutter ist zufrieden. Dann wundern wir uns alle, woher Depressionen kommt und schütteln alle den Kopf und fragen uns, warum hat er das gemacht oder er war doch noch so jung. Ja er war jung und weil er einmal einen Fehler macht, wird er ausgeschlachtet wie ein Nutztier.

Genau SO fühle ich mich als Vater.

Ich wünsche noch einen schönen Abend, wenn möglich.

Frauen sehen immer nur, Der Mann is verantwortungslos, is wegen dem kind von der familie gegangen und und und, nur eins sag ich euch, es gibt auch frauen die sagen die nehmen die pille extra nicht um ne gesichte zukunft zu haben, um ne eigene wohnung zu bekommen vom amt, unter 25 jahre, denn mit $22 sozialgesetzbuch is das nicht mehr so leicht möglich zuhause raus zu kommen, reicht ja schon, das wenn der mann zahlungswillig ist, und trotzdem der kontackt zum kind nicht gewährleistet wird, aus sturheit meistens, schlechte nachrede fängt dann an, und plötzlich hasst man sich, wobei ich sagen muss, man hat sich mal geliebt, aus liebe wird hass aus hoffnungslosigkeit, Das kind kann im keinen falle dafür, es hat ein recht zu leben, und denke mal jeder vater freut sich wenn das kind da ist, und es tut weh wenn man es nicht sehen darf, und zahlen soll für mutter und kind, ist alles nicht so leicht gestalltet, und man sitzt in ner zwickmühle, um wieder aufs thema zurück zu kommen, und es ist keinen falls PFUI wenn man seine rechte wissen will, denn ein Hartz4 fall, der sich immer weiter verschuldet sollte schon fragen dürfen ob es nicht ne neue regulierung der zahlungen gibt, danke nicht immer nur an das was ihr seht, denk an später und schaut auf euer konto wo dann steht -100000 euro , und dann macht ihn nochmal an, wenn ihr in der klemme sitzen würdet, das is meine meinung zu dem, und wenn eine mutter heiratet kann sehr wohl auch der neue mann für die mutter mitsorgen, aber nein , dann wird dem mensch der so oder so schon kein geld hat, noch der letzte cent den man schon nicht mehr hat auch noch genommen, ich sag euch eins schaut ins fernseh und sehr mal die leute dir ihre familien auslöschen, aus hoffnunglosigkeit, ihr empfindet das als was für ein spinner, hierverbrannt, klar is es auch, nur überlegt euch, das auch ihr mal so sein könnt, auch ihr könnt krank im kopf werden wenn ihr keinen ausweg mehr seht, liebe grüße

Ich finde es scheiße wenn die Frauen ihre Exmänner verbieten die Kinder zu sehen und nur Kassieren...Klar ist es heut zu Tage schwer aber wieso sollen die Männer bluten wenn die Frau ihm das Kind verweigert..Die Männer und Kinder können nix dafür..Klar gibs auch Männer die so zu den Frauen sind..Ich finde das jeder Recht auf sein Kind hat..Ich habe auch eine Tochter und ich finde es sehr wichtig das sie Kontakt zu Ihren Vater hat..egal ob er Zahlt oder nicht..Geld ist nix alles..Kinder brauen Liebe und beide Elternteile..Genauso finde ich es auch scheiße das die Jugend von heute ein Kind nach dem anderen machen nur an Kohle zu kommen..die wissen aber nicht was ein Kind alles so brauch..Und wenn die Mutter sich nicht um das Kind kümmert finde ich das das Kind zum Vater gehen soll...Kenne genug Mütter die so sind und ihre Kinder vernachläßigen...Jugenamt sollte mehr Kontrollen machen wenn sie das machen ohne Anmeldungen...

finde es unglaublich was hier manche väter schreiben. Und denken das die Mütter immer nur die Kohle zum GUT leben brauchen. Der Vater meines Sohnes zahlt keinen pfennig und lacht sich ins feustchen und ich muss trotz das ich bald heirate schauen wie ich mit meiner familie über die runden komme bzw. überhaupt noch das essen bezahlen soll. Zudem wird nicht einmal mehr unterhaltsvorschuss geleistet wenn man heiratet was noch mehr nachteile für die Mütter bringt! Wenn die Frau verheiratet ist müsst ihr männer nicht mehr für die Frau aufkommen sondern nur für euer Kind und wer nicht mal für sein eigen fleisch und blut aufkommt dem sage ich ebenfalls pfui, pfui, pfui, find ich unter aller sau! Manche hier schreiben die ausrede sie wollen nicht zahlen wenn sie ihr kind eh nicht sehen dürfen. Also Hallo Männer, dann bewegt euren hintern doch mal zum Jugendamt denn ihr müsst nicht nur zahlen sonder ihr habt auch ein recht und eine pflicht euer kind alle 2wochenenden mindestens zu sehen!! Und wenn es eine mutter gibt die da nicht mitmacht dann ist euch da das Jugendamt behilflich. Also nich nur meckern sondern auch was tun!

So den Frager zu verurteilen ist eine Frechheit. mir geht es ähnlich. Die Mutter (ja die Mutter) kassiert den Unterhalt, brüstet sich noch damit dass man so ja besser lebt und einen neuen Partner am Amt vorbei hat. Dieser zahlt ja auch immer noch etwas für die fremden Kinder. (Sie hat noch eine größere Tochter von noch einem ganz anderen Vater) Sie hat HartzIV und mit allen (amtlichen, meinen, Omas und des neuen Partners) Zuwendungen ~ 1800,-€. Wenn wir noch zusammen wären müsste ich ja mit meinem Einkommen alle ernähren und sie hätte bedeutend weniger. (ihre Worte) Und übrigens sehen darf ich mein Kind nicht. Sie sagt es zwar nicht, aber bisher war sie mit dem Handy verwachsen nun ist sie nie erreichbar.

Also alle, die uns Väter hier verurteilen, schaut den Tatsachen in die Augen und verallgemeinert nicht. Es ist schon schlimm genug, wenn einem die Kinder vorenthalten werden und man nicht gleichberechtigt vom Staat behandelt wird.

Was möchtest Du wissen?