Ungewollt Plagiat auf eBay Kleinanzeigen verkauft?

4 Antworten

natürlich musst du das- du hast Ware verkauft, welche nicht der Beschreibung- sprich Marke - entsprach. Hättest du willentlich eine Fälschung verkauft hättest du dich strafbar gemacht, bei einem unwissentlichen Verkauf haftest du nur für die Beschaffenheit wie in deiner Auktion beschrieben. Wie gesagt ist die Beschaffenheit hier aber eine andere und du solltest die Sache schnell zurück nehmen bevor der Käufer ggf. noch Anzeige erstattet. Erspart dir viel Ärger.

Muss ich dem Käufer nun sein Geld zurück senden?

Ja, denn er hat einen berechtigten Sachmangel reklamiert:

http://www.t-online.de/computer/internet/id_61925884/bgh-urteil-gewaehrleistung-bei-ebay-privatverkauf.html

und Du kannst von Glück sagen, dass er keine Strafanzeige stellt:

https://dejure.org/gesetze/MarkenG/143.html

Dem Käufer steht auch die Erstattung des Rückportos zu, falls Du das Shirt zurück erhalten möchtest.

Es beweist sich einmal mehr: ebay-Kleinanzeigen = Barzahlung bei Abholung.

Wie sieht es aus wenn ich in der Beschreibung drauf Hinweise das sich um ein replikat handelt also sozusagen eine 'Nachahmung'

@haikoko

Es werden so viele fakes auf eBay und eBay Kleinanzeigen verkauft? Wieso interessiert es dann keinen wenn es so eine Straftat ist?

@halo2

Wie Du siehst, interessiert es die Käufer.

Und wir doch bei Deiner Argumentation Deine Frage? Ach ja: "ich habe ausversehen auf eBay Kleinanzeigen ein Plagiat von einem tshirt verkauft."

Hattest Du Absolution bzw. Straffreiheit erhofft?

Ich würde ihm ganz schnell das Geld überweisen. Das du nicht wusstest, dass es sich im ein Plagiat handelt ist völlig unerheblich. Wenn der damit zur Polizei geht, hast du die K*cke am dampfen.

Du bist ein betrüger und solltest es zurücknehmen, bevor du von der platform fliegst oder eine Anzeige bekommst.

Was möchtest Du wissen?