Unfairer Staatsanwalt?

5 Antworten

Wenn die Staatsanwaltschaft einen Rückzieher macht, dann gesteht sie einen Fehler ein. Um das zu vermeiden bleibt sie bei der Anklage.

Auch wenn die Anklage gegen Dich nicht zur Verurteilung führt, besteht eine Stigmatisierung durch die Polizeiakten. Dort wirst Du als potentieller Straftäter geführt.

Also die Nummer mit der gefälschten Unterschrift würde ich mir mehr als einmal überlegen! Welches Motiv sollte denn die Polizistin haben? Genau, mir fällt auch keines ein ; - )

Saublöde Panne, wirklich saublöde.

Da hat die aufnehmende Polizeibeamtin die Namen verwechselt und falsch in die Vernehmung geschrieben.

In Anbetracht dessen jedoch, dass Deine Freundin die Vernehmung nochmals hätte durchlesen können, bevor diese sie unterschreibt, was sie entweder nicht oder nicht so genau gemacht hat, und ihr wohl dabei der Fehler aufgefallen wäre, nimmt man nun an, dass diese Aussage der Richtigkeit entspricht.

Und nun will da keiner mehr einen Rückschritt machen und einen Fehler eingestehen, zudem ist Vergewaltigung ein Offizialdelikt und wird eben nicht nur aus Antrag verfolgt.

Dass Du und Deine Freundin euch nun dagegen wendet, das könnte man auch dem Umstand entnehmen, dass man annimmt, Du würdest Deine Freundin vielleicht unter Druck setzen, um Dich zu entlasten und diese ist nun eingeknickt - was logisch betrachtet alleine von der Möglichkeit her gar nicht so abwegig erscheint, es kommt leider oft genug vor.

Das schlichte Gespräch, welches Du forderst, wird stattfinden. Spätestens vor Gericht, denn dort wird gesprochen. Der Staatsanwalt hält sich an seine Vorgehensweise und spricht nicht mit Dir, bevor es nicht zu einer Verhandlung kommt.

In dieser Verhandlung wird man Deine Freundin - jetzt Verlobte - als Zeugin aufrufen und eingehend befragen. Hierbei kann sie schildern, dass sie von Anfang an gar nicht Dich sondern den anderen gemeint hat, dass sie die Vernehmung nicht oder nicht so genau durchgelesen hat, dass es sich hierbei schlicht um eine Namensverwechslung handelt. Das kann passieren und ist ihrer - aber vor allem der Nachlässigkeit der aufnehmenden Beamtin geschuldet.

Wenn ihr das der Richter glaubt, wird das Ding nochmals ermittelt, dann gegen den anderen. Zudem wird die Beamtin dann wohl ein Problem mit ihrem Dienstherrn bekommen. Eine Namensverwechslung ist ein kleiner Feheler, wir alle sind Menschen, kann passieren. Aber in genau dieser Situation ist das ein Riesenfehler und sollte/darf eben nicht vorkommen.

Aber, ein Richter, der ein Urteil spricht, der gibt damit nicht nur bekannt, dass er die Wahrheit erkannt habe, er entscheidet letzten Endes auch darüber, dass das, was er für die Wahrheit hält, nun ab Urteil die Wahrheit ist. Glaubt der Richter Deiner Verlobten dann eben nicht, kann es sein, dass Du der Mops bist.

Komm jedoch niemals auf die Idee, zu behaupten, dass eine Polizeibeamtin eine Vernehmung gefälscht habe, um Dich dranzukriegen. Es wird angenommen, dass die nichts davon hat, wenn sie ausgerechnet Dich ans Messer liefert. Warum also sollte die sowas tun? Behauptest Du das, dann kann der Schuß ganz leicht nach hinten losgehen, zudem wird Deine Verlobte dadurch unglaubwürdig. Ist sie erst einmal ungalubwürdig, glaubt man ihr auch Deine Entlastung nicht mehr.

Das Ganze ist ein riesen sche... Fehler, den die Beamtin dabei gemacht hat. Das wird man schon eher glauben.

Du bist erst dann bestraft, wenn ein Richter ein Urteil über Dich verhängt. Alles zuvor ist reine Aufklärung. Eine Verhandlung ist noch keine Strafe.

Viel Glück.

Wenn Du Bänker oder Politiker wärst, gingen das alles ganz einfach aus. So fürchte ich, wird es vielleicht zu einer Verhandlung kommen. Der Richter wird vom Staatsanwalt zuvor Beweise abverlangen und dann die weitere Vorgehensweise verfügen. Vielleicht löst sich alles auf und der Staat trägt die Kosten, wie bei Bänkern und Politikern. Viel Glück.

Naja, sofern das alles so stimmt, wird der StA da vor Gericht ja nicht viel Glück haben, wenn alle Beteiligten aussagen, es sei nicht so gewesen, und die einzige Belastungszeugin eine Polizistin ist, die nichts damit zu tun hat.

Ganz schön naiv !!!

Was möchtest Du wissen?